Die Coronamaske ist überflüssig: Mario Garro, ein großer Mann mit Bürstenschnitt, winkt gleich ab, als die Frau den Raum der „Gemeinwohlkasse“ betritt und einen Mundschutz aufsetzen will. „Viren existieren nicht“, sagt er bestimmt und kommt hinterm Schreibtisch vor zum Schaufenster, in dem zahlreiche Flyer liegen: Informationen über eine Krankenkasse, die den Fokus auf alternative Heilpraktiken richtet. Oder ein Faltblatt zu einer Re...