An den Oberen Riedhof erinnert nur noch eine Stele. Kaum jemand nimmt sie wahr, denn sie steht auf dem Firmengelände von Teva Ratiopharm – genau an der Stelle im jetzigen Industriegebiet Donautal, wo von 1893 bis 1974 hunderte Menschen lebten: Arme, Wohnsitzlose und Behinderte in der als Landesarmenanstalt gegründeten Einrichtung, nach dem Zweiten Weltkrieg dann auch Ausgebombte und Flüchtlinge, später zunehmend alte Menschen. Die Nazis lie...