Kosten Neu-Ulmer Jubiläum wird teurer

Das Neu-Ulmer Stadtjubiläum wird teurer.
Das Neu-Ulmer Stadtjubiläum wird teurer. © Foto: Archiv
Neu-Ulm / edru 25.07.2018
Neu-Ulm feiert im nächsten Jahr die Stadterhebung vor 150 Jahren. Das Budget wird deutlich angehoben.

Nicht eine Million Euro, sondern 320.000 Euro mehr, so teuer soll das Stadtjubiläum werden, das Neu-Ulm 2019 feiert. Am Mittwoch galt es, die Stadtratshürde zu nehmen. Die Stadt will das Erinnern an die Stadterhebung im Jahr 1869 dazu nutzen, ihr Image aufzupolieren. Die Rede ist davon, dass sich die Stadt neu erfinden und definieren will – nach dem Motto „Wir leben Neu!“. Gegründet wurde dazu vor zwei Jahren eine Arbeitsgruppe, die sich aus 16 Personen zusammensetzt.

Dieser Jubiläumsrat hat Ideen entwickelt und Projekte ins Auge gefasst – und dabei festgestellt, dass die ursprünglich vom Stadtrat genehmigte Million nicht ausreichen wird. Weil man dennoch an den Veranstaltungen festhalten will und sich einen Zugewinn an Strahlkraft für die Feierlichkeiten erhofft, wird das Budget um 32 Prozent erhöht. Was die Stadt an Veranstaltungen alles plant, soll erst in etwa zwei Wochen offiziell verkündet werden. Die Rede ist von kleinen, großen und sehr großen Geburtstagsveranstaltungen, die sich über nahezu sechs Monate ziehen werden. 

Der Neu-Ulmer Stadtrat hat das neue und höhere Budget in seiner letzten Sitzung vor den Sommerferien durchgewunken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel