Nachdem der Modehersteller Gerry Weber infolge der im Januar beantragten Insolvenz die Schließung von mehr als 200 Filialen angekündigt hat, ist es nicht klar, ob auch das Ulmer Geschäft am Münsterplatz Ecke Hirschstraße betroffen ist. 

„Momentan ist es sehr schwierig, abzusehen, welche Filialen geschlossen werden und wann“, erklärte ein Sprecher auf Nachfrage. Für die zum Haller Unternehmen gehörende Hallhuber-Sparte gebe es Gespräche mit einem Investor, dem eine Kaufoption eingeräumt wurde, teilte  das Unternehmen mit. Für Hallhuber – in der City gegenüber von Gerry Weber – sei kein Insolvenzverfahren eingeleitet worden. Es bleibt jedoch offen, ob Filialen der Konzernmarke Taifun (Blautal-Center) geschlossen werden. Dazu konnte der Sprecher keine Auskünfte geben.

Das könnte dich auch interessieren: