Spende Geld für E-Flugzeug

Ulm/Stuttgart / swp 07.11.2018

Leise und emissionsfreie Flugzeuge in naher Zukunft: Mit 250 000 Euro unterstützt der Flughafen Stuttgart das Forschungsprojekt „Elektrisches Fliegen“ der Uni Ulm und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) und Flughafen-Chef Walter Schoefer übergaben einen symbolischen Scheck an Prof. Josef Kallo, Leiter der elektrischen Antriebsentwicklung an der Uni Ulm. „Was lange als unmöglich galt, klima­freundliches Fliegen, wird für kleine Flugzeuge bald Realität. Das Forschungsprojekt von Prof. Kallo leistet dafür grundlegende Pionierarbeit“, so Hermann. Das weltweit erste viersitzige Elektroflugzeug HY4 hatte 2016 erstmals am Flughafen Stuttgart abgehoben (wir berichteten).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel