Dicht an dicht liegen die Skelette, welche die Archäologen der Grabungsfirma ArchaeoBW in der Baugrube zwischen Neuer Straße und Adlerbastei derzeit freilegen. Bis vor kurzem stand dort noch der 1954 erbaute Teil des Dreifaltigkeitshofs. Dass dort noch viel Geschichte im Boden steckt, war von vorn...