Was war das für ein Happening gestern Abend auf dem Judenhof? Männer und Frauen in weißen Arbeitskitteln rührten eine grünlich fluoreszierende Flüssigkeit an und füllten sie in 18 Röhren ein. Als das Schwarzlicht anging, brandete Applaus auf: Ja, „liquidlight“ erstrahlte, der dritte von zehn Lehrstühlen, die Ralf Milde zum 50-jährigen Bestehen der Uni Ulm entwirft, war fertiggestellt – und zwar in Form eines Erlenmeyer-Kolbens. Professor Max von Delius hielt einen Kurzvortrag über Farben.