Ulm Hauptbahnhof: Fernverkehr fährt wieder – aber mit Verspätung

Reisende am Ulmer Hauptbahnhof brauchen auch weiterhin Geduld.
Reisende am Ulmer Hauptbahnhof brauchen auch weiterhin Geduld. © Foto: Archiv
Ulm / lby 09.11.2018

Nach Einschränkungen wegen Bauarbeiten am Hauptbahnhof Ulm normalisiert sich der Fernverkehr auf der Strecke zwischen Stuttgart und München langsam wieder. Zwar waren die Arbeiten am Ulmer Hauptbahnhof am Freitagmorgen noch nicht wie geplant beendet. Aber die Züge könnten nun wieder auf der regulären Strecke zwischen den beiden Städten fahren, teilte ein Bahnsprecher in Berlin mit.

Die Umleitung über Aalen, die zunächst am Morgen galt, wurde wieder aufgehoben. Es müsse aber weiterhin mit Verspätungen gerechnet werden, hieß es. Denn ein für den Zugverkehr bedeutender Bahnhofsabschnitt kann laut Bahn nur mit verminderter Geschwindigkeit befahren werden. Dadurch komme es bis Montagabend bei den Zugfahrten zwischen Stuttgart und Ulm zu Abweichungen im Bereich von etwa fünf Minuten. Reisende sollten sich vor ihrer Fahrt über ihre Verbindungen informieren.

Wegen des Neubaus der Bahnstrecke Stuttgart-Ulm gib es seit zwei Wochen deutliche Änderungen im Fernverkehr. Wann die Bauarbeiten endgültig abgeschlossen sein sollen, war am Freitag zunächst unklar.

Hier findest du die Störungsmeldung der Bahn.

Das könnte dich auch interessieren:

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel