Im August sind der „Köln 50667“-Darsteller Ingo Kantorek und seine Ehefrau Suzana bei einem Unfall auf der A8 bei Stuttgart gestorben. Ein Sachverständiger, der von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beauftragt wurde, hat nun das Ergebnis seiner Untersuchungen bekanntgegeben: Es sei davon auszugehen, dass kein technischer Deffekt am Fahrzeug zu dem Crash geführt hat. „Man geht von menschlichem Versagen aus“, sagt ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage. Die 48-Jährige, die am Steuer des Wagens saß, habe wohl die Kontrolle über den Mercedes verloren.

Mit 100 Kilometer pro Stunde auf den Lkw geprallt

Zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Leonberg-Ost prallte das Auto in einer Parkplatzzufahrt gegen eine Betonwand und anschließend gegen einen Lkw. Den Untersuchungen zufolge raste der Mercedes mit einer Geschwindigkeit von mindestens 100 Kilometer pro Stunde in den Sattelauflieger. Was vor dem Aufprall genau passiert ist, lässt sich laut dem Sachverständigen nicht mehr rekonstruieren. Der 44-jährige TV-Darsteller starb noch an der Unfallstelle, seine 48-jährige Frau erlag am Tag nach dem Unglück ihren schweren Verletzungen.

Der Schock für Kollegen und „Köln 50667“-Fans saß tief. Viele teilten ihre Trauer auf sozialen Netzwerken und kommentieren alte Fotos des Schauspielers.