Jetzt ist es bestätigt: In Baden-Württemberg ist zum ersten Mal ein Mensch an den Folgen des Coronavirus gestorben.

Wie das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung am Donnerstagmittag mitteilt, handelt es sich um einen 67-jährigen Mann aus dem Rems-Murr-Kreis. Es ist damit offiziell bestätigt, dass die vom Coronavirus Sars CoV 2 ausgelöste Krankheit Covid-19 zum Tod geführt hat.

Dort waren vergangene Woche mehrere Infektionen mit dem Coronavirus aufgetreten. Darunter war auch eine 70-jährige Frau, die nach ihrer Rückkehr aus Frankreich positiv auf das Virus getestet worden war. Die Frau befindet sich nach wie vor in stationärer Behandlung.

Der 67-jährige Ehemann der Erkrankten war im Februar aus dem afrikanischen Kongo zurückgekehrt und vor wenigen Tagen zu Hause verstorben. Wie das Ministerium weiter mitteilt, sei der Leichnam sei positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigten das Gesundheitsamt des Rems-Murr-Kreises und das Landesgesundheits-amt am Donnerstag, 12.03.2020, in Stuttgart.

Weitere bestätigte Corona-Fälle in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis

In Ulm und dem Alb-Donau-Kreis ist die Zahl der Coronavirus-Fälle auf elf angestiegen. Das Landratsamt des ADK bezeichnet die Lage als „vergleichsweise stabil“.