Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 59-jähriger Hausbewohner am Samstag um 17.30 Uhr in seiner Wohnung im Brückenhof in Schwäbisch Hall die Kette seines Fahrrades mit einem hitzeempfindlichen Reinigungsmittel säubern. Dieses entzündete sich und setzte die Wohnung in Brand. Der 59-Jährige musste wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Hausmitbewohner konnten das Gebäude hingegen rechtzeitig und unverletzt verlassen. Das Feuer beschädigte die Wohnung und das Mehrfamilien-Wohnhaus stark, der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit einem Großaufgebot im Einsatz und löschte das Feuer.