„Jetzt melde ich mich doch mal von unterwegs“, schreibt der Tüngentaler Hartmut Schmidt aus Usbekistan. Vor rund vier Wochen ist der Globetrotter mit seinem Motorrad losgefahren. Mittlerweile sei er in Xiva, einer Oasenstadt im Nordwesten Usbekistans, die an der alten Seidenstraße liegt, angekommen. 7203 Kilometer hat er zurückgelegt: „Das Motorrad läuft prima, und ich hatte glücklicherweise bisher nur kleine Pannen“, schreibt Schmidt. Jedenfalls möchte er mindestens 15 000 Kilometer zurücklegen – „und so wie es jetzt aussieht, werden es deutlich mehr, sofern nichts dazwischen kommt“.

Man kann den Tüngentaler Globetrotter auch begleiten – virtuell jedenfalls: Auf der Internetseite www.ride-the-world.de schreibt Hartmut Schmidt immer wieder über seine Reise-Erlebnisse unterwegs, und er zeigt allerlei beeindruckende, aktuelle Bilder. Auf der Seite sei auch die bislang zurückgelegte Reiseroute hinterlegt. Schmidts rund viermonatige „Ride the World“-Tour geht weiter.  blo