Reutlingen / Kathrin Kammerer & Giovanni De Nitto

Reutlingen hat einen neuen Oberbürgermeister. Thomas Keck (SPD) hat die Wahl hauchdünn mit 41,1 Prozent gewonnen. CDU-Kandidat Dr. Christian Schneider kam auf 40,8 Prozent.

Alle aktuellen Entwicklungen und Ergebnisse der OB-Wahl in Reutlingen gibt es hier in unserem Liveticker:

+++ Bildergalerie von einem spannenden Wahlabend +++

Bildergalerie Thomas Keck gewinnt die OB-Wahl in Reutlingen

+++ Die SPD-Wahlparty läuft +++

20:30 Uhr: Das „Vesper & Bier“ ist komplett gefüllt. Hier feiern Thomas Keck und die SPD ihren Wahlerfolg. Der neue OB dankt seinen Helfern, der Applaus ist donnernd. Keck dankt auch seiner Frau Elke, die ihn ermutigt hat, anzutreten. „Du bist ja jetzt schon nicht daheim, dann kannst es auch machen,“ habe sie gesagt, erzählt er und lacht.

Wahlsieger Thomas Keck dankt seinen Helfern.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ CDU bedauert Ergebnis +++

20:15 Uhr: Nach dem bitteren Wahlausgang hat sich die CDU im Café Sommer versammelt. Sie Danken der Stadtverbands-Vorsitzenden Gabriele Gaiser für ihre Unterstützung. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth bedauert das Ergebnis. Er sagt, dass er die Entscheidung von Carl-Gustav Kalbfell nicht nachvollziehen kann, nach dem Ergebnis des ersten Wahlganges nochmal anzutreten. Viele der Stimmen, die an den FDP-Mann gegangen sind, hätten sonst an Schneider gehen können.

+++ Drittplatzierte Kalbfell dankt seinen Wählern +++

19:55 Uhr: FDP-Kandidat Dr. Carl-Gustav Kalbfell sagt: „Ich bedanke mich für das Vertrauen meiner Wähler und dass sie mich trotzdem gewählt haben, auch wenn sich der Lagerwahlkampf schon angedeutet hat.“ Ab morgen ist er wieder als Sozialbürgermeister von Leinfelden-Echterdingen im Einsatz.

+++ Dr. Christian Schneider: fairer Verlierer +++

19:42 Uhr: Der CDU-Kandidat sagt, dass man das knappe Ergebnis nicht nur negativ sehen darf: „Knapp 41 Prozent - das heißt auch, dass man etwas richtig gemacht hat!“ Ab jetzt ist sein Feuerwehr-Piepser wieder an und ab Montag arbeitet er wieder wie gewohnt in Stuttgart im Landtag.

Fairer Verlierer: Dr. Christian Schneider (links) gratuliert Thomas Keck.
© Foto: Thomas Kiehl

+++ Wie geht es in Betzingen weiter? +++

19:35 Uhr: Der neue Reutlinger OB, Thomas Keck, ist Bezirksbürgermeister in Betzingen. „Man muss nun an einen Tisch sitzen, der gesamte Bezirksgemeinderat muss schauen, wer das übergangsweise macht“, sagt Keck. Immerhin sind im Mai ja schon die nächsten Kommunalwahlen. Kecks Söhne Christian (25) und Johannes (15) sind erleichtert, dass der Wahlkrimi nun zu Ende ist. Angst, dass ihr Vater nun weniger Zeit für sie hat, haben sie nicht: „Der ist ja jetzt schon sehr viel unterwegs“, sagt Christian.

+++ OB Bosch unzufrieden mit der Wahlbeteiligung +++

19:24 Uhr: Auch die noch amtierende OB Barbara Bosch wird nun zum Ergebnis befragt. Sie bleibt gewohnt sachlich, findet aber die Wahlbeteiligung von 40,2 Prozent immer noch sehr traurig.

Die amtierende OB Barbara Bosch.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ Jubel im SPD-Lager nach Wahlkrimi +++

19:12 Uhr: Nach einem extrem spannenden Wahlkrimi herrscht Jubel im Rathaus in der SPD-Ecke. Nach den vorläufigen Auszählungen steht fest: nur 72 Stimmen trennen Keck und Schneider.

+++ Thomas Keck siegt hauchdünn +++

19:05 Uhr: Vorläufiges Ergebnis: nach 87 Wahlbezirken liegt Thomas Keck ganz knapp vorne (41,1 %), Christian Schneider (40,8 %), Kalbfell (16,5 %), Zimmermann 1,4%). Wahlbeteiligung: 40,2 %.

Das Endergebnis.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ Noch ein Wahlbezirk: Keck führt weiter +++

18:51 Uhr: Nach 86 von 87 Wahlbezirken führt Thomas Keck ganz knapp (41,2 %), Christian Schneider (40,8 %), Kalbfell (16,4 %), Zimmermann (1,4%). Wahlbeteiligung: 40,3 %.

+++ Keck bleibt in Führung +++

18:42 Uhr: Nach 80 von 87 Wahlbezirken führt Thomas Keck ganz knapp (41,4 %), Christian Schneider (40,6 %), Kalbfell (16,4 %), Zimmermann (1,4%). Wahlbeteiligung: 39,9 %.

80 von 87 Wahlbezirken sind ausgezählt.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ Keck weiter knapp vorne +++

18:38 Uhr: Nach 76 von 87 Wahlbezirken führt Thomas Keck ganz knapp (41,4 %), Christian Schneider (40,6 %). Kalbfell (16,5 %), Zimmermann (1,4%).

Die Spannung liegt förmlich in der Luft. Alle Kandidaten starren wie gebannt auf die Leinwand.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ Wahlbeteiligung nicht sehr hoch +++

18:37 Uhr: Nach aktuellen Stand liegt die Wahlbeteiligung bei 38,3 Prozent.

+++ Keck liegt wieder in Front +++

18:34 Uhr: Nach 65 von 87 Wahlbezirken liegt wieder Thomas Keck in Front (41,2 %), Christian Schneider (40,9,0 %). Kalbfell (16,4 %), Zimmermann (1,4%).

+++ Schneider geht in Führung +++

18:30 Uhr: Christian Schneider führt (41,6 %), Thomas Keck (40,3 %), Kalbfell (16,7 %)

+++ Spannung: Keck und Schneider gleich auf +++

18:25 Uhr: Nach 52 von 87 Wahlbezirken sind Thomas Keck und Christian Schneider gleich auf (41,0 %). Kalbfell (16,5 %), Zimmermann (1,3%).

+++ Erstes Zwischenergebnis: Keck vorne +++

18:20 Uhr: Nach dem ersten Zwischenergebnis, 24 von 87 Wahlbezirken, führt Thomas Keck (44,2 %), vor Dr. Schneider (38,1 %), Dr. Kalbfell (16,3 %) und Andreas Zimmermann (1,3%).

+++ FDP-Kandidat Dr. Carl-Gustav Kalbfell ist da ++

18:15 Uhr: Dr. Carl-Gustav Kalbfell hat heute ausgeschlafen und ebenfalls Zeit mit seiner Familie verbracht. Und dann war er auch noch auf der letzten Wahlkampf-Tour, um noch ein paar unentschlossene Wähler zu überzeugen.

Dr. Carl-Gustav Kalbfell ist da.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ SPD-Kandidat Thomas Keck ist da +++

18:01 Uhr Thomas Keck sagt, dass er schon ein bisschen angespannt ist. Beim ersten Wahlgang lag er ganz knapp vor Christian Schneider. Auch er hat den Tag heute mit seiner Familie verbracht. Zuerst war er mit seiner Frau im Gottesdienst in Betzingen, dann hat er sich um seine 93-jährige Mutter gekümmert.

Thomas Keck ist eingetroffen.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ CDU-Kandidat Dr. Christian Schneider ist da +++

17:59 Uhr: Dr. Christian Schneider hat den Tag heute mit seiner Frau und der kleinen Tochter verbracht. „Langsam kommt auch die Erschöpfung nach so einem Wahlkampf“, sagt er. „Da hat das gut getan“.

Dr. Christian Schneider ist da.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ Wahllokale sind jetzt geschlossen +++

18:00 Uhr: Die OB-Wahl ist beendet. Bis 18 Uhr hatten die 87.874 Wahlberechtigten Zeit ihr Kreuzchen zu machen. Nun wird gezählt: Hunderte Wahlhelfer machen sich jetzt daran, die Stimmen auszuzählen.

+++ Rathaus-Foyer füllt sich +++

17:56 Uhr: Das Rathaus-Foyer füllt sich schneller als beim ersten Wahlgang. Auf der Leinwand werden nachher die Ergebnisse übertragen.

Das Rathaus-Foyer füllt sich langsam.
© Foto: Kathrin Kammerer

+++ Der Countdown läuft ++++

17:50 Uhr: Noch zehn Minuten. Wer noch nicht gewählt hat, sollte sich jetzt beeilen.

+++ Wahlbeteiligung etwas höher +++

17:00 Uhr: Die Wahlbeteiligung steigt weiter (28,6 %). Bei der Wahl am 3. Februar war die Wahlbeteiligung, zur gleichen Zeit, noch niedriger (28,1 %). In der Prozentzahl sind die Briefwähler nicht berücksichtigt.

+++ Wahlbeteiligung höher als beim 1. Wahlgang +++

16:00 Uhr: Die Wahlbeteiligung steigt (26,2 %). Bei der Wahl am 3. Februar war die Wahlbeteiligung, zur gleichen Zeit, noch niedriger (25,1 %). In der Prozentzahl sind die Briefwähler nicht berücksichtigt.

+++ Wahlbeteiligung steigt +++

15:00 Uhr: Die Wahlbeteiligung steigt (22,9 %). Bei der Wahl am 3. Februar war die Wahlbeteiligung, zur gleichen Zeit, noch niedriger (20,7 %). In der Prozentzahl sind die Briefwähler nicht berücksichtigt.

+++ Wahlbeteiligung 11,4 Prozent +++

12:00 Uhr: Die Wahlbeteiligung liegt bei 11,4 %. Bei der Wahl am 3. Februar war die Wahlbeteiligung, zur gleichen Zeit, noch niedriger (9,0 %). In der Prozentzahl sind die Briefwähler nicht berücksichtigt.

+++ Die Wahl läuft +++

8:00 Uhr: Die Wahllokale haben jetzt geöffnet! Wahlberechtige Reutlinger können bis 18 Uhr ihre Stimme für einen der Kandidaten abgeben. Danach wird ausgezählt. Beim zweiten Urnengang reicht die einfache Mehrheit. Wahlberechtigte: 87.874.

Die Wahllokale haben von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.
© Foto: Giovanni De Nitto

Was verdient ein Bürgermeister?

Thomas Keck (SPD) ist neuer Oberbürgermeister in Reutlingen. Doch wie viel verdient der neue OB eigentlich und was macht er?

Was macht ein Bürgermeister?

OB-Wahl in Reutlingen Was macht ein Bürgermeister?

Am 24. Februar 2019 soll einer der vier Kandidaten im zweiten Wahlgang zum Oberbürgermeister von Reutlingen gewählt werden. Doch was macht ein Bürgermeister eigentlich und wie viel verdient er?

Alles zur Wahl am 3. Februar 2019

Reutlingen hat gewählt. Keiner der Kandidaten hat die absolute Mehrheit bekommen. Zweiter Wahlgang in drei Wochen. Die Ereignisse im Liveblog: