lyn

Nur noch vier Tage ist die Playmobil-Ausstellung im Reutlinger Heimatmuseum zu sehen. Am Sonntag ist der letzte Öffnungstag der Schau, die äußerst erfolgreich war. „Wir hatten bisher über 17 000 Besucher, das ist schon sehr viel“, berichtet die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums, Eva Bissinger. Vor allem bei Kindern kam die Ausstellung bestens an. „Aber auch bei Leuten bis Mitte 40, die früher selbst mit Playmobil gespielt haben“, sagt Bissinger. Sammler Oliver Schaffer, der für den Aufbau seiner über 5000  Figuren im November gut zwei Wochen gebraucht hat, wird am Wochenende nach Reutlingen kommen und für die Demontage der gesamten Schau wohl nur einen einzigen Tag brauchen.