Eigentlich sollten die Elefanten des Reutlinger Weihnachtszirkus am Freitag nur an die frische Luft kommen und entspannen. Denn noch bis Sonntag laufen die Vorstellungen. Doch dann kam bei den Zirkusmachern spontan die Idee auf, den Kindern, die im Schnee spielten und ihre Schlitten mitgebracht hatten, eine Freude zu machen.

Rasch waren die Schlitten aneinander gebunden und Elefantenbulle Mambo übernahm unter den Augen seiner vier Elefantendamen die Regie und die Schlitten ins Schlepptau.

Youtube

Die Kinderschar wurde immer größer. Ruhigen Schrittes zog Mambo seine Runden über den verschneiten Sportplatz an der Kreuzeiche. Ob Mambo bei dieser Aktion wohl kalte Füße bekommen hat?