Live-Ticker Fliegerbombe in Neu-Ulm: Blindgänger wird abtransportiert

Neu-Ulm / SWP 13.04.2018
Die am Dienstag in Neu-Ulm gefundene Fliegerbombe wurde am Freitagnachmittag erfolgreich entschärft.

+++ OB Noerenberg im Interview +++

Neu-Ulms OB Gerold Noerenberg ist erleichtert nach der Entschärfung der Weltkriegsbombe.

+++ 15:03 Uhr: Die Polizei zieht ein positives Fazit +++

Markus Hörmann, Einsatzleiter der Polizei, zeiht ein positives Fazit des Einsatzes heute. Er lobt die Bevölkerung für ihr Verständnis. Unterdessen berichten unsere Reporter, die Bombe werde abtransportiert.

+++ 14:50 Uhr: Die Polizei rückt ab +++

Nachdem viel Straßen wieder freigegeben worden sind, rückt die Polizei langsam ab.

+++ 14:48 Uhr: Die Glacis-Galerie ist wieder freigegeben +++

Der gesperrte Teil der großen Einkaufsmeile in Neu-Ulm wird nach der erfolgreichen Entschärfung der Fliegerbombe wieder geöffnet.



+++ 14:30 Uhr: Straßen werden freigegeben +++

Laut Polizei ist die Bombe erfolgreich entschärft. Die ersten Straßen werden wieder freigegeben.

+++ 14:26 Uhr: Erste Straßensperrungen aufgehoben +++

Die Zufahrten sind wieder frei. Nur die Straßen in unmittelbarer Nähe des Fundortes der Bombe sind noch gesperrt.

+++ 14:12 Uhr: Bombe ist entschärft +++

Sobald die Sicherung und das Verladen abgeschlossen sind, werden die Zufahrten zum Sperrgebiet wieder freigeben.

+++ 13:44 Uhr: Entschärfung läuft +++

+++ 13:36 Uhr: Unwetterwarnung für Neu-Ulm +++

Und dann donnert es auch noch: Auf Wetterportalen wird für Neu-Ulm gerade eine Unwetterwarnung herausgegeben.

+++ 13:35 Uhr: Verstärkt Polizei in Neu-Ulm wegen Autounfall +++

Die zusätzlichen Einsatzfahrzeuge in Neu-Ulm haben nichts mit der Entschärfung der bombe zu tun: Auf der A7 gab es einen Unfall.

Zudem ist es pünktlich zum Feierabendverkehr wieder voller auf den Straßen rund um die Sperrzone geworden. Auf der Europastraße bei Neu-Ulm stockt der Verkehr merklich.

+++ 13:27 Uhr: Die Entschärfung beginnt in Kürze +++

Nach Informationen unserer Reporter beginnt die Entschärfung der Fliegerbombe in Kürze.

+++ 13:11 Uhr: Evakuierung bald abgeschlossen +++

Die Evakuierung im Sperrgebiet in Neu-Ulm müsste bald beendet sein.

+++ 12:45 Uhr: Glacis Galerie nicht komplett gesperrt +++

Hoffentlich muss keiner in der Glacis Galerie auf die Toilette...

+++ 12:20: Entschärfung womöglich früher als geplant +++

Wie unsere Reporter vor Ort berichten, soll laut Gerold Noerenberg, Oberbürgermeister von Neu-Ulm, die Entschärfung der Bombe gegen 13.15 Uhr stattfinden. Mit der Bahn sei abgesprochen, dass der Verkehr um diese Uhrzeit eingestellt wird. Noch ist allerdings nicht sicher, ob sich der Zeitplan halten lässt.

Die Evakuierung sei dieses Mal deutlich schneller vorangegangen. Es habe weniger Diskussionen gegeben, die Menschen haben mehr Verständnis für die Situation gezeigt. Insgesamt 50 Leute sind auf eigene Verantwortung in ihren Wohnungen geblieben.

+++ 12:00 Uhr: Evakuierung fast beendet +++

Die Räumung befindet sich in den letzten Zügen.

+++ 11:36 Uhr: Evakuierung läuft gut +++

Wie unsere Reporter vor Ort berichten, läuft die Evakuierung der Häuser laut Polizei gut. Nur drei Leute wollten bisher in ihren Wohnungen bleiben und haben eine entsprechende Erklärung unterschrieben. Derzeit sind Journalisten und Reporten gemeinsam mit Sandra Lützel, Sprecherin der Stadt Neu-Ulm und Sven Hornfischer, Pressesprecher der Polizei Neu-Ulm, im Sperrgebiet unterwegs.

+++ 11:31 Uhr: Feuerwehr erklärt Vorgehen +++

+++ 11:03 Uhr Hubschrauber überfliegt Gebiet +++

Ein Polizeihubschrauber überfliegt das Sperrgebiet.

+++ 11:01 Uhr: Bewohner sollen ihre Häuser verlassen +++

+++ 10:50 Uhr: 50 Prozent der Wohnungen evakuiert +++

Nach Auskunft der Polizei ist die Hälfte der Wohnungen in Neu-Ulm evakuiert.

So sehen Häuser aus, die bereits evakuiert sind:

+++ 10:39 Uhr: Rund 100 Einsatzkräfte vom BRK +++

Florian Schleich, Kreisbereitschaftsleiter beim BRK, hat ein kurzes Pressestatement gegeben: Demnach sind rund 100 Mitarbeiter des Bayrischen Roten Kreuzes (BRK) im Einsatz. Und das vor allem in drei Kernbereichen: Zum einen an der Weststadtschule, wo sich aktuell etwa 50 Menschen aufhalten (deutlich weniger als bei der Entschärfung im März).

Ein weiterer Einsatzort des BRK ist die Ratiopharm-Arena, der laut Schleich „Behandlungsbereich“, wo Menschen hinkommen, die „in irgendeiner Weise eine weitergehende Betreuung benötigen – sei es medizinisch oder aus Mobilitätsgründen.

Der dritte große Bereich ist der Transport für Menschen, die selber nicht die Sperrzone verlassen können. 18 Fahrzeuge sind hier laut Schleich im Einsatz. Zwei Ärzte sind Schleich zufolge im Dienst des BRK unterwegs.

+++ 10:27 Uhr: Und dann gibt’s auch noch Schokolade... +++

Für die Kollegen gab’s im Pressezentrum dann sogar noch was Süßes. Ist zwar nicht mehr Ostern, aber Schokolade ist Schokolade.
Für die Kollegen gab’s im Pressezentrum dann sogar noch was Süßes. Ist zwar nicht mehr Ostern, aber Schokolade ist Schokolade. © Foto: Edwin Ruschitzka

+++ 10:18 Uhr: Verlauf der Räumung +++

Marcus Hörmann, Einsatzleiter der Polizei und Leiter Polizeiinspektion Neu-Ulm, zum Verlauf der Räumung.

+++ 10:10 Uhr: Infos zur Entschärfung der Bombe +++

Die Fliegerbombe in Neu-Ulm wird am Freitag von der Firma K. A. Tauber Spezialbau GmbH & Co. KG entschärft. Dr. Andeas Heil zur Entschärfung selbst.

+++ 10:03 Uhr: Entschärfung „relativ unkompliziert“ +++

Nach Auskunft von Sandra Lützel, Sprecherin der Stadt Neu-Ulm, geht man davon aus, dass die Entschärfung „relativ unkompliziert“ sein soll. Das liegt daran, dass es sich bei der Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg um eine Bombe mit mechanischem Zünder handelt. Das sei deutlich einfacher, als wenn es sich um einen chemischen Zünder gehandelt hätte.

+++ 9:39 Uhr: Fachhochschule Neu-Ulm wird nicht geräumt +++

Die Polizei Schwaben Südwest bittet, keine Falschmeldungen in Umlauf zu bringen.


+++ 9:28 Uhr: Lage auf Neu-Ulmer Straßen entspannt sich +++

Wie unser Reporter vor Ort berichtet, meldet die Polizei, dass sich die Lage auf den Straßen nach dem starken Berufsverkehr nun entspannt.

+++ 9:22 Uhr: Rundgang um 10 Uhr +++

Nach Informationen unseres Reporters vor Ort wird es um 10 Uhr einen geführten Rundgang in der Sperrzone geben.

+++ 9:15 Uhr: Informationen zum Nahverkehr +++

Der Nahverkehr wird seit acht Uhr umgeleitet. Wer Informationen benötigt, findet sie auf der Seite des Verkehrsverbunds DING. Informationen zum Bahnverkehr in der Region, aber auch überregional sind auf der Seite der Bahn.

+++ 8:55 Uhr: Pendler berichten +++

„Man kann es ja nicht ändern“: Die Pendler, die von der Entschärfung der Fliegerbombe in Neu-Ulm heute betroffen sind, gehen recht entspannt mit der Situation um.

+++ 8:27 Uhr: Ein bisschen Spaß muss sein... +++

Obwohl eine Bombenentschärfung natürlich eine ernste Sache ist, haben diese Polizisten kurz nach ihrer Ankunft Spaß und posieren für ein Foto.

+++ 8:25 Uhr: Statement der Polizei +++

+++ 8:21 Uhr: Evakuierung beginnt +++

Nachdem die Straßen in Neu-Ulm sukzessive gesperrt worden sind, beginnt nun die Evakuierung des Gebiets – ein 500-Meter-Radius rund um die Bombe. Bei

+++ 8:12 Uhr: Einblick ins Pressezentrum +++

Hier sind die Journalisten beim heutigen Einsatz zur Fliegerbombe untergebracht: das Pressezentrum in Neu-Ulm.

Das Pressezentrum in Neu-Ulmer Rathaus.
Das Pressezentrum in Neu-Ulmer Rathaus. © Foto: Ulrike Schleicher

+++ 7.49 Uhr +++

+++ 7.39 Uhr: Erste Staus auf den Straßen +++

Ist es Berufsverkehr oder liegt es an der immer näher rückenden Evakuierung in Neu-Ulm? Jedenfalls staut sich der Verkehr auf den Straßen zunehmend.

+++ 7:20 Uhr: Erste Straßensperrungen errichtet +++

Wie hier in der Nähe von Glacis-Galerie und Neu-Ulmer Bahnhof werden erste Straßensperrungen errichtet. So wird die Evakuierung vorbereitet. Die soll nach Informationen der Südwest Presse gegen acht Uhr beginnen.

+++ 7:18 Uhr: Die Polizei fährt auf +++

+++ 7:10 Uhr: Bürgertelefon der Einsatzkräfte +++

+++ 7:09 Uhr: Eingeschränkter Bahnverkehr +++

Noch bis acht Uhr fahren am Bahnhof Neu-Ulm Züge. Danach fahren die Züge auf der Strecke Ulm-Augsburg/München durch. Und ab dem Zeitpunkt der Entschärfung wird der Zugverkehr nach Auskunft der Deutschen Bahn komplett eingestellt.

+++ 7:05 Uhr +++

+++ 6:58 Uhr +++

+++ 6:45 Uhr +++

Guten Morgen! Heute soll in Neu-Ulm eine Fliegerbombe entschärft werden, die am Dienstag auf dem Gelände des Südstadtbogens in Neu-Ulm entdeckt worden ist. Gegen 7.30 Uhr werden Straßen gesperrt, gegen 8 Uhr soll die Evakuierung des Bereichs beginnen.

+++ Stimmung vor der Evakuierung +++

Ab 8 Uhr beginnt am Freitag die Evakuierung der in Neu-Ulm gefundenen Fliegerbombe. Wie ist die Stimmungen, einen Tag vorher, bei den Betroffenen?

+++ Weiteres zur Evakuierung +++

Nicht alle sind glücklich darüber, dass die Fliegerbombe am Freitag entschärft wird.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel