850 Kommentare, mehr als 3000 Likes: Dr. Christian Kröner hat einen Netz-Hit gelandet. Der Pfuhler Hausarzt wird für seinen Info-Zettel zur Corona-Impfung gefeiert. Dieser hängt derzeit in der Praxis aus. Als der Mediziner am Dienstag ein Foto davon auf Facebook teilte, ging der Post sofort viral. „Richtig, richtig gut“, kommentiert ein Nutzer. „Großes Bravo dafür“, schreibt ein anderer.

Christian Kröners klare Worte begeistern das Netz

Der Grund für das gewaltige Echo: Kröner kombiniert in seinem Schreiben klare Worte mit einer Prise Humor. „Aufgrund lauter gleicher Fragen, alles Wichtige hier schriftlich“, heißt es eingangs.
Der Biontech-Impfstoff sei vor der Zulassung an mehr als 21.000 Menschen getestet worden, wobei nur wenige Nebenwirkungen aufgetreten seien. Der Impfstoff verändere nicht das Erbgut. Er enthalte mRNA - und keine DNA. Die gesamten Ergebnisse der Impfstoffstudie seien im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht – „eine deutlich seriösere Quelle als Telegram, WhatsApp oder Facebook“, schreibt Kröner und spielt damit auf die zahlreichen Posts an, die Anhänger von Verschwörungstheorien derzeit im Netz verbreiten.

Corona-Impfung: Das steht auf dem Info-Zettel

Am Ende des Zehn-Punkte-Schreibens wird Kröner besonders deutlich:
  • 8. Aber wird ein Chip.... NEIN!
  • 9. Und Bill Gates.... NEIN!
  • 10. Aber Sie sind doch von der Pharmaindustrie bezahlt.... NEIN! Wir sind schon froh, wenn Ihre Krankenkasse gelegentlich mal etwas für Ihre Behandlung rüberwachsen lässt.

Impfungen in Deutschland starten am 27. Dezember

In Deutschland sollen die ersten Dosen am kommenden Sonntag (27. Dezember) gespritzt werden. Bis dahin soll das bundeseigene Paul-Ehrlich-Institut die Impfchargen prüfen und freigeben. Die erste Lieferung von Biontech soll am Samstag (26. Dezember) in Deutschland eintreffen. Erwartet werden 151.125 Impfdosen, wie die Berliner Gesundheitsverwaltung mitteilte, nachdem Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Gesundheitsministerkonferenz informiert hatte.