Wieder einmal stand die Jahresausfahrt der Münsinger Wohnmobilisten auf dem Programm. Das Ziel war diesmal der Altmühlsee. In Gunzenhausen auf dem Stellplatz Schlungenhof am Surfufer waren die Plätze für die Gruppe von der Alb reserviert. Zwei Gäste aus Gunzenhausen waren schon am Mittwoch da, weil in der Regel die meisten schon einen Tag früher anreisen. „Es hat mit den Plätzen super geklappt und die Teilnehmer konnten alle beieinander stehen, was zu den gemütlichen Teilen an den Abenden positiv beitrug“, bilanzieren die Wohnmobilisten zufrieden. „Das Wetter war wie bestellt und so konnten schon am Abend gemeinsam an einer langen Tafel gute Gespräche geführt werden.“

Radtour zum Altmühlsee

Da alle am Donnerstag schon frühzeitig eingetroffen waren, konnte Jupp Warmsbach bereits gegen 17 Uhr die Begrüßung vornehmen. Alle freuten sich auf ein paar schöne gemeinsame Tage. Für den Freitag war eine kleine Radtour um den Altmühlsee, zirka zwölf Kilometer, vorgesehen. Zwischenhalt war in Muhr am See an der Vogelinsel. Dort wurde die Gruppe bei einer Führung des Naturschutzbundes über die Flachwasserzone geführt. Zwei junge Führer erklärten die verschiedenen Vogelarten und das Gebiet eindrucksvoll. Vom Turm war die Aussicht super und die Vielzahl der Vögel und auch der Pflanzen wurde hier erst richtig deutlich. Für alle Teilnehmer wurden wie selbstverständlich Ferngläser bereitgestellt, welche rege genutzt wurden.

Kaffee und Kuchen am Seeufer

Nach Beendigung der Führung ging es mit dem Fahrrad weiter. Gleich an der nächsten Gaststätte wurde Mittagspause eingelegt. Herrlich war es, am Seeufer entlang Rad zu fahren. Wieder zurück am Stellplatz angekommen, war bereits Kaffee und Kuchen serviert. Die meisten nutzten danach die Zeit für eine Ruhepause auf dem Liegestuhl am Wohnmobil. Für diesen Abend war für eine Einkehr in der naheliegenden Gartenwirtschaft zum Bootshaus gesorgt. Der Samstag begann mit einer weiteren Fahrradtour. Die Fahrt ging auf den Gunzenhausener Marktplatz zu einem Frühkonzert der „Gunzenhäuser Bloasn“. Ein kleiner Stadtbummel mit Führung durch Lutz Pobbig wurde mit einem zünftigen Frühschoppen abgerundet.

Grillabend mit Musik

Zurück am Stellplatz, hatten sich alle Reisemobilisten auf einen Grillabend in gemütlicher Runde vorbereitet. Mit Mundharmonika- und Gitarrenmusik wurden nicht nur die Wohnmobilisten unterhalten, auch die benachbarten fremden Gäste des Platzes fühlten sich zum Mitsingen von Volks- und Wanderliedern animiert. Der Sonntag, wieder mit viel Sonnenschein, lud zu einer Radtour zum Überleiter der Altmühl ein. Ausnahmslos alle Radfahrer genossen die Tour durch schattigen Wald bis zur Rückkehr am Stellplatz. Mittags um 15 Uhr wartete die MS Altmühlsee mit Kaffee und Kuchen an der Anliegestelle zur Aufnahme der Wohnmobilisten, um diesen eine zirka einstündige Rundfahrt auf dem See mit einer tollen Gesangseinlage von Alleinunterhalter Claus Cannes zu bieten. Der Kapitän und auch Cannes luden zum Gesang ein.

In Gunzenhausen war Stadtfest und zum Abschluss gab es ein großes Feuerwerk, was vom Ufer des Sees toll anzuschauen war. Es bildete einen weiteren Höhepunkt der Ausfahrt. Im Laufe des Montagmorgens reisten die Münsinger abermals zufrieden ab und sind auch gut wieder zu Hause angekommen. Alle Teilnehmer waren sich einig, berichten die Wohnmobilisten: „Es war wieder einmal eine tolle, gut organisierte Ausfahrt, die wiederholungsbedürftig ist.“

Das könnte dich auch interessieren:

Münsingen