Bad Urach / Regine Lotterer  Uhr

Der Uracher Schäferlauf, das große Heimatfest der Region, hat begonnen. Zum offiziellen Auftakt am Freitagabend war das Festzelt rappelvoll, Bürgermeister Elmar Rebmann benötigte lediglich zwei Schläge, um das erste Fass Bier anzustechen.

Tausende strömten am Freitag zur Laurentia

Besonders viel Beifall gab es von den Besuchern im Zelt, als die Kreisreiter- und Schäferreigenpaare einzogen. Begleitet wurden sie von der Schäfermusik, die zu diesem Anlass natürlich den Martha Marsch intonierte. Um Mitternacht verlagerte sich das Festgeschehen dann auf den Marktplatz, Tausende strömten am Freitag zur Laurentia, um die Tänze der Kreisreiterpaare zu sehen und selbst zu tanzen.

Leistungshüten in Wittlingen

Am Samstag steht traditionell das Leistungshüten der Berufsschäfer auf dem Programm. Eine Frau und drei Männer haben sich dem Wettkampf in diesem Jahr gestellt. Das Leistungshüten stellt den Arbeitstag eines Schäfers in komprimierter Form nach. Vom Auspferchen der Tiere über den Weg an Hindernissen vorbei bis auf die Weide.

Dort darf die Herde dann grasen, bevor sie wieder zurück in den Pferch geführt wird. Rund 300 Tiere zählt die Herde, die vom Uracher Stadtschäfer für das Leistungshüten gestellt wird. In diesem Jahr war das erstmals Christoph Röhner aus Lenningen. Ute Svensson, Jonas Henniger, Herbert Schaible und Jushua Seeberger hatten es mit einer Herde zu tun, die in bester Verfassung war, gesund und munter, wie es Anette Wohlfarth vom Landesschafzuchtverband formulierte.

Der Verband richtet das Leistungshüten in Wittlingen aus. In diesem Jahr haben die Verantwortlichen entschieden, keine fremden Hunde auf das Gelände zu lassen. Vor allem die Hütehunde werden von den fremden Artgenossen irritiert, erklärt Wohlfarth. Das beeinträchtigt die Leistung der Tiere und kann einen Schäfer am Ende sogar den Sieg beim Leistungshüten kosten.

Schäferlauf Bad Urach 2019 Bilder Leistungshüten in Wittlingen

Viele hundert Besucher verfolgten am Samstagmorgen das Leistungshüten. Viele, weil sie hautnah erleben wollen, was ein Schäfer in seinem Alltag alles leisten muss. Andere, weil sie selbst vom Fach sind und sich mit Berufskollegen und alten Bekannten austauschen wollen. Für die Bewirtung der Gäste sorgten selbstredend die Hausherren: Der TSV Wittlingen servierte wieder Lammbraten, Maultaschen und Rote Wurst.

Der Uracher Schäferlauf 2019 ist vorbei. Hier könnt ihr in unserem Ticker die Geschehnisse des Wochenendes noch einmal nachlesen.

Auch auf dem Marktplatz sind die TSVler heute und morgen präsent. Sie beteiligen sich erstmals am Marktplatzhock der Uracher Vereine. Der Hock mit Programm auf der Bühne vor dem Rathaus beginnt heute um 16 Uhr. In der Nacht wird die kleine Zeltstadt dann abgebaut, damit der kleine und große Festzug morgen ungehindert zum Rathaus und durch die Uracher Altstadt ziehen können. Sobald der letzte Festwagen über den Marktplatz gerollt ist, wird die Zeltstadt wieder aufgebaut, dann wird der Hoch fortgesetzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Vom 19. bis 22. Juli 2019 ist Uracher Schäferlauf. Hier findet ihr alle Informationen zum Programm, Neuerungen, Festzug, Leistungshüten und D´Schäferlies.