Schon vor zwei Wochen, als die Bombe bei den TusSies platzte, der Aufhebungsvertrag von Trainer André Fuhr bekannt wurde, kam man bei der anstehenden Nachfolge-Regelung ruckzuck auf einen Namen: Edina Rott. Sie hat das Team einst in die erste Liga geführt, ist zwei Mal eingesprungen, soll jetzt den Chefposten übernehmen.

Finale Bestätigung bleibt aus

Bestätigt wurde es nicht, sicher ist jedoch, dass sich Edina Rott bei der A-Jugend, nachdem die Qualifikation für die Bundesliga feststand, bereits verabschiedet hat und ihr neues Einsatzgebiet preisgegeben hat.

Am Montagmorgen flog die neue Trainerin in den Urlaub nach Ägypten, mit dabei der Manager und Ehemann Ferenc, der ebenfalls nichts bestätigen wollte. In zwei Wochen sind sie wieder da, eine weitere Woche später beginnt dann schon das Training. Mit Edina Rott als neuer Cheftrainerin und einer ziemlich neuen Mannschaft.