Kurz vor Schließung des Transferfensters gibt es eine weitere personelle Veränderung im Kader des 1. FC Heidenheim 1846. Die Verträge von Innenverteidiger Tobias Reithmeir und Mittelfeldspieler Kolja Pusch werden, auf Wunsch der Spieler, mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das gab der Verein am Montag bekannt.

Der 20-jährige Reithmeir war 2016 in die U19 des Hartmann Nachwuchs-Leistungs-Zentrum gewechselt und gehörte seit Sommer 2018 zum Profikader von FCH-Cheftrainer Frank Schmidt, wo er drei Profieinsätze sammelte. Vor seinem Wechsel nach Heidenheim hatte der Defensivspieler unter anderem in der Jugend des FC Ingolstadt gespielt.

Kolja Pusch erzielte während seiner Leihe nach Österreich in elf Einsätzen zwei Tore und gab vier Vorlagen. Nun kehrt der gebürtige Wuppertaler zum FC Flyeralarm Admira Wacker Mödling zurück. Beim 1. FC Heidenheim 1846 stand Kolja Pusch seit der Saison 2017/18 unter Vertrag und wurde insgesamt in 28 Pflichtspielen eingesetzt, in der laufenden Spielzeit beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart.

Das könnte dich auch interessieren: