Rangendingen Turnen am laufenden Meter

Rangendingen / Carola Lenski 18.06.2018

Turnen am laufenden Meter präsentierten etwa 180 Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 17 Jahren bei der Turngala des SV Rangendingen in der Mehrzweckhalle am Samstag. Eine Erwachsenen-Turngruppe war ebenfalls mit von der Partie.

Die Kleinsten eröffneten die fantastische Reise in die Welt des Turnens unter dem Motto „Holiday“ – Sommer, Sonne, Strand und Meer. In Tarnfarben wurde anschließend turnerisch die „Army“ repräsentiert, bevor die nächsten zehn jungen Damen das Publikum zu den „Sternen der Galaxie“ entführte. Der Sommer war auch Thema der Einrad-Kunstradfahrerinnen. Die „Flying Boys“, eine Bubengruppe, bildete den Abschluss der ersten Halbzeit.

Im Anschluss wurde die langjährige Übungsleiterin des Eltern-Kind-Turnens (ElKi), Barbara Fetzer, verabschiedet. Seit 1993 war sie lizenzierte Übungsleiterin beim ElKi und Mitbetreuerin der Einradgruppe; von 2006 bis 2008 Leiterin der Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs und 2009 Botschafterin des WSJ beim Austausch in Japan. Sie ist Trägerin der Bronzenen und Silbernen Vereinsnadel sowie der WSJ-Ehrennadel in Silber und Gold. Der Sportverein dankte ihr für ihre 25 Jahre aktive Unterstützung mit einem Präsent.

Runde Nummer zwei der Turngala wurde mit einem Überraschungsauftritt der Übungsleiterinnen Hannah und Petra Vötsch eingeleitet. Mit einem tollen Programm und Themen wie „Emojis“, „Bibi Blocksberg“ und Disneys „Eiskönigin“ begeisterten weitere Akteurinnen das zahlreiche Publikum in der Halle.

Eine zweite Auflage ihrer turnerischen Fähigkeiten gaben die „fliegenden Jungs“. Den Abschluss der sportlichen Gala bildeten temporeiche Turnvariationen mit dem Trampolin und dem Längskasten.

30

Übungsleiter waren an der Turngala beteiligt, ebenso zahlreiche Helfer vom SVR Organisiert hatten die Veranstaltung Sandra Strobel, Simone Dettinger und Philippe Paulick, der das sportliche Event auch moderierte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel