Erster großer Erfolg für das aus Hohenzollern stammende Schlager-Duo Lorena (Burladingen) und Seventino (Rangendingen): Mit ihrem Titel „Was wir taten war nicht klug“ gewannen die beiden am Samstag den Publikumspreis beim internationalen Schlagerwettbewerb Stauferkrone in Donzdorf. 16 Finalisten traten an. Eine fachkundige Jury und die mehr als 300 Zuschauer im Saal stimmten ab.

Außerdem belegten die beiden den vierten Platz in der Jurywertung. „Wir waren schon mächtig stolz, überhaupt im Finale um die Stauferkrone ausgewählt worden zu sein. Das war schon der eigentliche Erfolg. Dann aber noch einen Preis mit nach Hause nehmen zu dürfen, ist sensationell und völlig unerwartet“, freut sich Seventino. Der Preis wurde von der Gewinnerin aus dem Jahr 2017, Caro Weiss, dem Schweizer Schlagerstar Vincent Gross und dem Donzdorfer Bürgermeister Martin Stölzle überreicht. Schließlich wurde noch bei der Aftershowparty kräftig gefeiert. Auftritte hat das Duett nun fest ins Auge gefasst. Ein weiterer Song ist geplant und vielleicht, so Seventino, sogar ein gemeinsames Studioalbum.