Bunt, laut, vielfältig, der erste Eindruck beim Betreten der Bartenbacher Turn- und Festhalle machte am Samstag direkt Lust auf mehr. Die Gäste waren gut gelaunt, es wurde gelacht und gegessen, die Unterhaltung riss nicht ab. „Unser internationales Frauenfest kommt super an“, freute sich auch Renate Mutschler vom Interkulturellen Frauenrat Göppingen und Mitveranstalter des bunten Frauenfestes zu dem ausdrücklich die ganze Familie eingeladen ist und die Frauen sind auch samt Mann und Kindern gekommen.

Vernetzung ist für den Interkulturellen Frauenrat eine wichtige Säule für die funktionierende Gemeinschaft der Kulturen und die ist bei der Veranstaltung in Bartenbach sehr gut gelungen.  Unter dem Dach des Kulturamts Göppingen haben der Italienische Elternverein,  der Albanische Verein „Mutter Theresa“, die Griechische Folkloretanzgruppe „Leventia“, der Migrantinnenverein Göppingen, die Tanzgruppe „Mary Dance“ und der Interkulturelle Frauenrat Göppingen das Frauen- und Familienfest gemeinsam vorbereitet und organisiert. „Das ist schon eine Besonderheit“, meint Mutschler.Multikulturell war auch gleich die Begrüßung in den fünf Landessprachen. „Der Weltfrauentag hat eine besondere Bedeutung“, sagte Mutschler, denn die Gleichberechtigung sei noch längst nicht in allen Lebensbereichen angekommen. Häusliche Gewalt, Sexismus im Alltag, schlechte Bezahlung nannte Mutschler als Beispiele für fehlende Gleichberechtigung von Mann und Frau, aber auch die immer noch übliche Beschneidung von Frauen oder Zwangsverheiratung führte sie an. Dass Frauen immer noch aufstehen und weiter für ihre Rechte kämpfen müssen, machte Mutschler klar. Politik ist das Eine, in Bartenbach stand mehr das gemeinsame Feiern auf der Agenda. Bereits zum dritten Mal legte DJ „ Nukaju“ auf und es wurde bunte, internationale Folklore geboten. Die griechische Tanzgruppe „Leventia“ machte den Auftakt, gefolgt von albanischer Folklore. Mit von der Partie war natürlich auch wieder die italienische Tanzgruppe „Mary Dance“. Musikalisch sorgte auch das Frauenquartett „Rough´n´Tough“ für Unterhaltung beim Weltfrauentagsfest.