Die mit dem Stammsitz in Göppingen ansässige Baufirma Leonhard Weiss hat ihre in Ulm geplante Betriebsversammlung aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg verschoben. Geschäftsführung und Betriebsrat trafen die Entscheidung gemeinsam. Angemeldet zu der Versammlung waren etwa 2.500 Menschen, was 50 Prozent der Belegschaft entspricht. Die Zusammenkunft sollte am Freitag, 28. Februar, in der Messehalle Ulm stattfinden.

Göppingen

Mitarbeiter und Angehörige schützen

„Wir sehen es als unsere oberste Pflicht und unternehmerische Verantwortung, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Angehörige zu schützen. Wir möchten es deshalb vermeiden, unsere Leonhard-Weiss-Familie einem unnötigen Risiko auszusetzen“, erklärt Firmenchef Dieter Straub in einer Pressemitteilung.

Salach