Kino Ausflug in den Kosmos der Kleinstadt

Stand by me von Stephen King / zu: Stephen-King-Abend Stand by me von Stephen King / zu: Stephen-King-Abend
Stand by me von Stephen King / zu: Stephen-King-Abend Stand by me von Stephen King / zu: Stephen-King-Abend © Foto:
Göppingen / nwz 18.06.2018

Zum 1. Göppinger Stephen-King-Abend am Freitag, 29. Juni, lädt das Klinikum Christophsbad gemeinsam mit dem Kommunalen Kino „Open End“  ins Foyer der Kinder- und Jugendpsychiatrie (Haus 25) ein. Als Klassiker der Stephen-King-Verfilmungen gilt „Stand by me“. Der Abenteuerfilm schildert die Erlebnisse von vier Jungen aus einer amerikanischen Kleinstadt. Zwei Vorträge führen in den Kleinstadt-Kosmos von Stephen King ein. Die Bedeutung als Autor der Psychologie von Kindern und Jugendlichen stellt Markus Löble, Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Christophsbad, vor. Die Psychologie des Unheimlichen anhand von Stephen Kings Werk thematisiert der Vortrag des Diplom-Psychologen Niklas Gebele (Karlsruhe). Im Anschluss können Besucher den Film „Stand by Me“ genießen.

„Stephen King ist Realist, die Kleinstadt seine Welt. Er erschafft Buch für Buch eine realistische Heimat. Stephen King zeigt uns, dass jeder Mensch für sich genommen ein ganzer Kosmos ist, höchst individuell, einzigartig und unschätzbar wertvoll“, erklärt Löble in einer Pressemitteilung. Der Eintritt zu der Veranstaltung die um 19 Uhr beginnt, ist frei. Der Film startet um 20 Uhr. Das Publikum darf Proviant selbst mitbringen. Alkoholfreie Getränke und warmes Popcorn werden zum Verkauf angeboten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel