Vereine Der Ausschuss kriegt Verstärkung

Nach den Wahlen: Vorstand und Ausschuss der DG Honkling, links Bürgermeister Hald.
Nach den Wahlen: Vorstand und Ausschuss der DG Honkling, links Bürgermeister Hald. © Foto: pv
Tobias Börret 13.02.2019

Mit einer Satzungsänderung startet die Dorfgemeinschaft Honkling ins neue Jahr. Bei der jährlichen Mitgliederversammlung wurde beschlossen, die Zahl der Ausschussmitglieder um eine auf neun Personen zu erhöhen. Entsprechend spannend verliefen die Wahlen.

Zunächst dankte jedoch die Vorsitzende Elke Kugler den Mitgliedern für ihren Einsatz im letzten Jahr. Auch ihren Vorstandskollegen und den Ausschussmitglieder dankte sie für die Zusammenarbeit und die Unterstützung. Schriftführer Tobias Börret berichtete danach im Detail über das vergangene Jahr.

Die Partyhochburg schlechthin

In acht Ausschusssitzungen wurde das Vereinsjahr geplant und organisiert. Neben Veranstaltungen wie den Schlachtfesten im Frühjahr und Herbst, der Maihocketse, dem Fasching und dem Kinderfasching, dem Christbaumfest und dem Helferessen stand das traditionelle Sommerfest im Mittelpunkt. An drei Tagen im August wurde aus dem beschaulichen Honkling wieder die Partyhochburg schlechthin. Zum dritten Mal machten die „Partyfürsten“ Stopp in Honkling.

Das Großereignis dieses Jahres wird das 50. Jubiläum der Dorfgemeinschaft sein, das ebenfalls beim Sommerfest gebührend gefeiert werden soll. Um möglichst viele Mitglieder ins Boot zu kriegen, wird sich in den nächsten Wochen eine „Fest-AG“ treffen, um Ideen und Vorschläge zu erarbeiten.

Kassier Steffen Gaugel legte in einem ausführlichen Kassenbericht das Jahr 2018 dar. Bei einigen Veranstaltungen konnten die Umsatzzahlen gesteigert werden. Auch das Sommerfest hat sich gelohnt; unterm Strich blieb erneut ein sattes Plus übrig. Obwohl das Damen-WC renoviert werden musste, konnte das Geschäftsjahr dennoch mit Gewinn abgeschlossen werden.

Der Gschwender Bürgermeister Christoph Hald weilte zum ersten Mal in seiner Amtszeit bei einer Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft. Sein Dank galt der Vorstandschaft, dem Ausschuss sowie allen Mitgliedern der Dorfgemeinschaft für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Hald leitete auch die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig beschlossen wurde.

Weil insbesondere die Organisation des Sommerfestes sehr aufwendig ist, stößt der achtköpfige Ausschuss mittlerweile an seine Grenzen. Die Ausschussmitglieder beantragten deshalb Verstärkung. Ihrem Wunsch, die Zahl der Ausschussmitglieder auf neun zu erhöhen, wurde bei vier Enthaltungen entsprochen.

Da sich alle Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl stellten, verlief die von Bügermeister Hald geleitete Vorstandswahl recht zügig. Elke Kugler bleibt Vorsitzende. Vertreten wird sie durch Armin Albrecht als 2. Vorstand. Die Kasse bleibt bei Steffen Gaugel und Tobias Börret fungiert weiter als Schriftführer. Alle wurden einstimmig im Amt bestätigt.

Elf Kandidaten treten an

Auch die Ausschussmitglieder traten erneut an. Hinzu kamen drei weitere Kandidaten, sodass insgesamt elf Personen für neun Sitze zur Verfügung standen – in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit. Alle bisherigen Aus­schussmitglieder wurden wiedergewählt, neu hinzu kommt Philipp Stoll. Der Ausschuss besteht in den nächsten drei Jahren aus folgenden Personen: Oliver Stoll, Markus Stoll, Gabriele Schrey, Ulli Schwenger, Dietrich Streich, Matthias Löffler, Sarah Stoll, Christian Kaupp und Philipp Stoll. Zum Abschluss wurde, in Abwesenheit, Helmut Keim für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel