Griesingen / Renate Emmenlauer  Uhr
Eine überarbeitete Satzung sowie Ehrungen und Wahlen prägten die Hauptversammlung der Sportgemeinschaft Griesingen.

Mehr als drei Stunden hat die Hauptversammlung der Sportgemeinschaft Griesingen am Freitagabend in der Mehrzweckhalle gedauert. Ein Schwerpunkt waren die Berichte der Abteilungen des rund 750 Mitglieder großen Breitensportvereins. Bei den Wahlen (siehe Infokasten) konnte kein stellvertretender Vorsitzender gefunden werden, dazu werde es in diesem Jahr noch eine außerordentliche Hauptversammlung geben, kündigte Vorsitzender Benjamin Burgmaier an.

Ein mehrköpfiges Gremium leitet seit vorigem Jahr die Abteilung Gymnastik & Tanz: Nicole Rieder (Kinderturnen), Janine Werner, Simone Rieder und Sabrina Mast (Tanzen), Andrea Hilsenbeck und Ramona Götz-Burgmaier (Gymnastik).

Keine eigene Jugend mehr

Aus dem Aktiven-Fußball bilanzierte Dominic Brunner in der Vorrunde bei den Herren einen soliden fünften Platz in der Kreisliga A, in der Reserve Platz zwei. Die Damen stehen in der Regionenliga aktuell auf Rang neun. Zahlreiche Arbeitseinsätze habe die Abteilung geleistet. Aus der Fußballjugend meldete Michael Grülling, dass die A-, B-, C-,E-Jugend sowie die B-Mädchen in Spielgemeinschaften mit Rißtissen, Sulmetingen, Rottenacker, SSV Ehingen-Süd und Öpfingen spielen, fünf Kinder sind Gastspieler beim TSV Rißtissen in der D-Jugend. In der kommenden Saison gebe es nur noch Spielgemeinschaften, keine eigenen Jugendteams mehr.

Roman Werner, Abteilungsleiter Tischtennis, berichtete von einer Jugend- und einer Herrenmannschaft. Sandra Uhlmann für die Gesamtjugend nannte die Kooperation mit Kindergarten und Schule sowie den „Tag des Kinderturnens“ wie auch die 24. Jugendfreizeit in Biberach erfolgreich. Anton Seifert berichtete von einem rührigen Jahr der Jedermänner mit Übungsabenden, Radtouren, Wanderungen und geselligen Aktivitäten.

Anja Kirchmaier legte einen soliden Kassenbericht vor. Der SG-Vorsitzende Benjamin Burgmaier sprach von einem arbeitsintensiven und erfolgreichen 2018. Vieles sei erreicht und geleistet worden: Etwa Tore fürs Kleinspielfeld gekauft, einen Förderverein gegründet, die Homepage und die Satzung sowie die Nutzung des Sportheims überarbeitet. 2019 stehen die Außenrenovierung des alten Sportheims und die Sanierung der Toiletten in den Umkleideräumen an.

Schultes zollt Respekt

„Volle Anerkennung und großen Respekt“ verdiene die Arbeit des Sportvereins, sagte Bürgermeister Oliver Klumpp. Ohne den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz sei dieses Pensum an Angeboten nicht leistbar. Die Sportgemeinschaft sei längst ein Aushängeschild für die Gemeinde, sagte Klumpp.

Das könnte dich auch interessieren:

Manuel Hagel gab mit seiner Rede beim Neujahrsfrühschoppen der Ehinger Kolpingfamilie eine Diskussionsgrundlage.

Große Teile des Vorstands gewählt

Wahlen So hat die Sportgemeinschaft Griesingen gewählt: Anja Kirchmaier (Kassiererin), Monja Dolpp (Schriftführerin), Dominic Brunner (Abteilungsleiter Fußball), Roman Werner (Abteilungsleiter Tischtennis), Anton Seifert (Abteilungsleiter Jedermänner), Ramona Götz-Burgmaier (Sprecherin im Ausschuss Gymnastik). Daniel Mast, Holger Schirmer, Patrick Werner, Sabrina Mast, Tobias Knupfer und Verena Seifert (alle Beisitzer), Christian Schenk und Franz Diepold (beide Kassenprüfer). re