Maria Bloching  Uhr
In Munderkingen liegt das neue Programm vor. Von diesem Mittwoch an sind Anmeldungen per Telefon oder übers Internet möglich.

Für Simone Bertsche und Erich Pöschl ist es ein „buntes Allerlei“: Mit 39 verschiedenen Kursen und sechs Veranstaltungen richte sich das neue Programm der VHS Munderkingen an den Interessen der Bürger aus. „Wir sind darauf angewiesen, dass man uns sagt, was gewünscht wird. Wir sind ganz flexibel und gehen – soweit möglich – gerne auf Anregungen ein“, sagt Simone Bertsche. Außerdem schaut sie sich mit Erich Pöschl in der Region um und hält nach Angeboten Ausschau, die besonders gefragt sind. So wie Kanga als Workout für Mütter und Väter mit Babys.

Im neuen Programm finden sich gleich mehrere Kurse zu diesem trendigen Sport: „PapaKanga“, „Kangatraining – Workout für Mütter mit Babys“ und „KangaTrail – Outdoor Workout für Mütter mit Babys“. Kangatraining sei ein spezielles Fitnessprogramm, bei dem Flexibilität und Ausdauer, das Herz-Kreislauf-System, aber auch Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert werden. Das Baby sitzt während des Trainings in einer Komforttrage oder im Tragetuch, so dass es sich entspannen kann.

Kreativität und Veranstaltuntgen

Auch „Homöopathie für Frauen während Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit“ wurde neu ins Programm aufgenommen, außerdem findet sich in diesem Schulhalbjahr „Bodega Move“ im Angebot. Dieser Kurs hat das Ziel, den ganzen Körper zu formen und ihn von innen heraus zu stählen, ihn gesund und vital zu halten.

Um Kreativität geht es bei der Buchfaltkunst, beim Kurs „Ready 4 selfie“ soll gelernt werden, sich mit passendem Make-Up und Outfit auf Instagram zu präsentieren. Vom Kochen über Gesundheit bis hin zur Sprache sei wieder alles dabei, erklärt das Leitungsteam. Allerdings wurde diesmal auf einen Englischkurs für Fortgeschrittene verzichtet, weil er zu wenig Zulauf hatte. Dafür sind die Anfängerkurse stets sehr gefragt.

Auch bei Computerkursen sei der Bedarf zurückgegangen, darauf hat die VHS reagiert und macht nun mal Pause. Kurse rund um Gesundheit und Wohlbefinden in allen Variationen laufen dagegen stets sehr gut: ob Yoga, Piloxing, Zumba oder Jin Shin Jyutsu, Koch- und Backkurse, Pflanzenkunde, Rücken und Faszien oder Konfliktlösung.

Bei den Einzelveranstaltungen wurde darauf Wert gelegt, ein abwechslungsreiches Programm anzubieten. So stellt Rolf Stökler zum Veranstaltungsauftakt am 3. Februar seine Expedition zum Stratosphärenobservatorium der Nasa in Kalifornien vor, und am 16. März spielt das Tournee-Theater Stuttgart die Komödie „Illusionen einer Ehe“.

Am 24. März berichtet Elmar Ertle über die Vorbereitungen und Durchführungen des historischen Marktes, der 1992 anlässlich der 1200-Jahrfeier von Munderkingen stattfand. Im Anschluss wird der Film darüber gezeigt. Im Vortrag von Ludwig Walter dreht sich am 7. April alles um das Spannungsfeld Wissenschaft und Glaube, und in der Reihe „Blick hinter die Kulissen“ führt Waldemar Schalt am 9. Mai durch das Liebherr-Werk in Biberach. Am 14. Juli gibt es dann zum Abschluss die Serenade im Pfarrgarten. „Im vergangenen Jahr hatten wir keinen einzigen Flop dabei. Wir hoffen, dass wir an diesen Erfolg anknüpfen können“, sagt Erich Pöschl. Er ist zufrieden mit der Besucherzahl bei den Veranstaltungen, mit dem bisherigen Konzept sei man ganz gut gefahren.

Seit Mai 2013 stehen Pöschl und Bertsche als ehrenamtliches Duo an der Spitze der VHS Munderkingen und berichten von einer guten Entwicklung. Im Schnitt kommen zu den Einzelveranstaltungen rund 450 Besucher im Halbjahr; an den Kursen beteiligen sich im Winterhalbjahr 425 und im Sommerhalbjahr knapp 300 Personen.

Info Vom Mittwoch an liegen die Programmhefte im Rathaus Munderkingen, in den Rathäusern der Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft, bei Banken und im Einzelhandel aus. Anmeldungen sind möglich sowohl telefonisch über die VHS-Geschäftsstelle unter (07393) 598-112 oder übers Internet:  www.vhs-munderkingen.de

Das könnte dich auch interessieren:

Der Vortrag über Adipositas  und seine Folgen im Ehinger Hopfenhaus Restaurant zog viele interessierte Zuhörer an.

Der defekte Hubschrauber von Christoph 22 ist repariert worden. Er hatte Ende 2018 in Rammingen notlanden müssen. In Ulm steht eine baugleiche Maschine.