Ausstellung Bild vom Foto-Turm

„God’s view“ nennt Wolf Helzle diese Montage aus 31 Menschen, die er aus vier Meter Höhe fotografiert hat.
„God’s view“ nennt Wolf Helzle diese Montage aus 31 Menschen, die er aus vier Meter Höhe fotografiert hat. © Foto: Foto/Montage: Helzle
Obermarchtal / Andreas Hacker 06.12.2018

Am Samstag und Sonntag gibt es jeweils von 12 bis 18 Uhr die letzte Gelegenheit, dem Medienkünstler Wolf Nkole Helzle aus Mehrstetten in dessen neuem Atelier im Petrushof in Obermarchtal zu begegnen. Helzle hat, wie berichtet, die Galerie der Familie Faulhammer übernommen und zeigt darin aktuell die Ausstellung „Dialog #1“, die an diesem Wochenende zu Ende geht: Hörskulpturen von Mirja Wellmann und fotografische Verdichtungen von Helzle.

Der Petrushof bietet Helzle Möglichkeiten, die er in Mehr­stetten nicht hat. Deshalb will er Obermarchtal als zweites Atelier und Projektraum nutzen und nur immer mal wieder Ausstellungen machen.

Wie Helzle arbeitet, zeigt sich am Beispiel des Projekts „God’s View“, für das Helzle Menschen in seinem vier Meter hohen Foto- Turm von oben fotografiert und die einzelnen Aufnahmen dann zu fotografischen Kompositionen montiert. Auch dafür gibt es an diesem Wochenende nochmals die Gelegenheit, dabei zu sein: Helzle wünscht sich für die Finissage am 8./9. Dezember viele Besucher in seinem neuen Atelier und Projektraum (Maiertorweg 12, Eingang von der anderen Seite Schulgasse 6). 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel