Wie die Polizei mitteilt, brach am Montagmittag gegen 12.15 Uhr ein Feuer im Keller eines Wohnhauses in der Kupferholzstraße in Rot am See aus. Danach breitete es sich auf das Gebäude aus. Die beiden Personen im Haus konnten es selbstständig verlassen und blieben unverletzt. Die Feuerwehren Rot am See und Schrozberg, die mit 53 Personen und neun Fahrzeugen im Einsatz waren, löschten die Flammen. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen etwa bei 90.000 Euro liegen. Der Polizeiposten Rot am See hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Impfstoff Corona Kreis Schwäbisch Hall So funktioniert ein Besuch im Zentralen Impfzentrum

Rot am See