Bei seiner Premiere für Glory 69, der Champions League im Kickboxen, hat Michael Smolik einen letztendlich enttäuschenden Kampf gegen seinen Erzrivalen Mohamed Abdallah durch „Split-Decision“ nach Punkten gewonnen. Der Fight war mit Spannung erwartet worden: Die große Abrechnung der beiden erbitterten Rivalen.  Doch schon ab der zweiten Runde gab es immer wieder Unmutsäußerungen aus dem Publikum, denn im Grunde war der Kampf alles, nur kein Feuerwerk. Ein enttäuschendes Nahdistanz-Geplänkel, nur wenig passierte aus der Distanz.  Smolik war wesentlich aktiver als sein Gegner, er feuerte mehr Schläge und Kniestöße ab, traf auch öfter, wenn auch nur wenig effektiv. Sehr oft endete das Duell im Clinch „Das hier ist kein Ringkampf“, musste der Schiedsdrichter die beiden Rivalen immer wieder voneinander trennen. Abdallah setzte zwar immer mal wieder zu Schlägen an, konnte aber keine wirkungsvollen Treffer gegen den Satteldorfer setzen. 

Das könnte dich auch interessieren: