„Ohne Rechtsaußen“ heißt der neue eingetragene Verein, den Bürger aus dem Raum Hohenlohe dieser Tage in Crailsheim gegründet haben. Vereinsziel sei es, so Vereinsvorsitzender David Jäger in einer Pressemitteilung, die Integration von Geflüchteten zu fördern und gegen den gesellschaftlichen Rechtsruck zu agieren. Dies soll besonders durch Sportveranstaltungen, Konzerte, Kunst-, Kultur- und Bildungsveranstaltungen gelingen. Unter den ersten Mitgliedern sind auch Staatsangehörige aus Eritrea, Syrien und Gambia.

Entstanden ist die Idee zum Verein aus einem offenen Treff heraus, der einmal monatlich mittlerweile in Crailsheim zusammenkommt. Der offene Treff ist ein Angebot für alle, die sich parteiunabhängig für linke Politik interessieren und Spaß an Diskussionen und Austausch haben.

Fußball mit Geflüchteten

Seit anderthalb Jahren besteht der offene Treff bereits. 2018 wurde schon in Kirchberg ein Fußballturnier für und mit Geflüchteten organisiert. Ein Fußballturnier ist auch die erste Großveranstaltung, die sich „Ohne Rechtsaußen“ auf die Agenda geschrieben hat. Am Samstag, 27. April, um 14 Uhr ist Anstoß in der Karlsberghalle in Crailsheim.

Das könnte dich auch interessieren:

Info


Wer dem Verein beitreten oder die Idee unterstützen will, kann Kontakt über Fußballgegenrechts@gmx.de aufnehmen. Wer dem offenen Treff beiwohnen möchte, ist jeden zweiten Montag des Monats um 19 Uhr im Kaiserpalast Crailsheim willkommen.