Crailsheim / Ralf Mangold  Uhr
130 Seiten dick ist das neue Programmheft der VHS.  Zwei Schwerpunkte gibt es in diesem Semester zu den Themen „Nur Mut!“ und „100 Jahre Bauhaus“

Fünf Fachbereiche umfasst das bunte Programmheft für Frühjahr und Sommer 2019. Dazu kommen noch Infos zu den Angeboten der Landgemeinden und eine Vorschau auf die Kinder- und Jugendkulturwoche. Einige neue Dozenten finden sich dort wieder, aber auch Altbewährtes erhält im kommenden Semester seine Fortsetzung, sodass es eine vielfältige Mischung an Angeboten beinahe für alle Interessenlagen gibt.

Ein Themenschwerpunkt, der sich durch das ganze Programmheft zieht, befasst sich mit dem Thema „Mut“. Dabei geht es um Angebote, die Mut – allerdings in überschaubarem Rahmen und Risiko – erfordern, wie beispielsweise Kanu fahren, ein Tangotanzkurs oder Chinesisch lernen.

Spannend in diesem Zusammenhang ist sicherlich auch der Vortrag von Uli Reissig über seine Radtour durch Südamerika. Bei seinen Reiseerzählungen lockt Reissig mancherorts bis zu tausend Zuschauer in die Hallen. Interessant ist sicherlich auch, wie man Pflegeeltern werden kann oder sich auf die Herausforderungen des Lebens im Ruhestand einstellt. Eine Tagesfahrt in die Weißenhofsiedlung und das Le Corbusier-Haus in Stuttgart bietet Ursula Angelmaier zum zweiten Themenschwerpunkt „100 Jahre Bauhaus“ an.

Stadtgespräch in Crailsheim Historiker analysiert den Kommunismus

Am 1. Februar erwartet die Crailsheimer HHS den Historiker und Schriftsteller Gerd Koenen zum Thema Kommunismus.

Viele VHS-Exkursionen im Angebot

VHS-Leiter Martin Dilger stellt den Fachbereich „Gesellschaft und Wissen“ vor. Hier werden viele Exkursionen und Studienfahrten durchgeführt. In Kooperation mit der VHS Aalen werden dabei unter anderem mehrtägige Reisen nach Griechenland, Spanien oder Jordanien angeboten. Die Besuche im ZDF-Sendezentrum in Mainz oder beim Mercedes-Benz-Werk in Sindelfingen waren schon im vergangenen Semester äußerst gefragt. Eine Ausfahrt führt zur Bundesgartenschau nach Heilbronn. „Wir bieten inzwischen auch Fahrten mit benachbarten Volkshochschulen gemeinsam an. Damit ist mit hoher Wahrscheinlichkeit gewährleistet, dass sich genügend Teilnehmer anmelden und die Exkursion durchgeführt wird.“

Ein fester Bestandteil des Programms läuft unter dem Motto „Crailsheimer zeigen ihre Stadt“. Diesmal lädt die Autorin Wildis Streng zu einem persönlichen Stadtrundgang durch Crailsheim. Ein Versuch wird in diesem Semester mit der Übertragung von Online-Vorträgen gestartet. Eher auf Altbewährtes wird im Fachbereich „Sprachen“ zurückgegriffen. Interessant dürfte sicherlich gleich zum Auftakt der „Lange Abend der Sprachen“ am Montag, 4. Februar, werden. Hier gibt es neben individuellen Sprachberatungen durch die Dozenten eine mehrsprachige Lesung von „Der kleine Prinz“.

Italienische Sprache und Dichtkunst sind die Disziplinen von Cinzia Faraci.

Deutschkurse sind gefragt

„Die Nachfrage nach Deutsch-Kursen ist immer noch sehr hoch.“ Für Migranten gibt es zudem die Möglichkeit, sich nicht nur in der Sprache weiterzubilden, sondern auch Unterstützung bei alltäglichen Dingen, wie beispielsweise Bewerbungen schreiben, zu erhalten. Oft gewählt wird bei VHS-Kunden Unterricht in Englisch, Französisch und Italienisch. Es besteht aber auch die Möglichkeit, Chinesisch, Finnisch oder Russisch zu lernen.

Ganz neu im Bereich „Beruf und EDV“ sind individuelle Computer-Sprechstunden. „Das Basiswissen der Teilnehmer von Computerkursen ist oft zu unterschiedlich. Deshalb ist manchmal eine individuelle Beratung sinnvoller.“ Ganz neu sind die Angebote zur Unterstützung von Auszubildenden sowie der Grundlagenkurs für Videofilme.

Im Fachgebiet „Kunst und Kreativität“ erfreuen sich vor allem die Ausfahrten großer Nachfrage. Bei vielen Kursen kann man zudem selbst aktiv werden, so wird erstmals ein Schmiede- und ein Drechselworkshop durchgeführt. Ein großer Komplex ist das Thema „Gesundheit“. Kostenfreie Schnupperkurse gibt es im August im Spitalpark. Auch Trendsportarten wie Jonglieren oder Einrad fahren sind im Angebot. Neu in diesem Semester ist die „Kinderküche“.

Rund 500 Kurse

Insgesamt rund 500 Kurse und Vorträge mit circa 19.500 Unterrichtsstunden finden sich in der Mischung aus Altbewährtem und Neuem wieder. Zudem werden alle Kurse gefördert, sodass sie für die Teilnehmer günstiger sind. Die Abendrealschule und die Abendhauptschule starten im Herbst. Es gibt noch freie Plätze. Im neuen Programmheft ist also eigentlich wieder für Jeden etwas dabei.

Das könnte dich auch interessieren:

Fichtenau sucht Ersatz für die bisherige VHS-Außenstellenleiterin Elke Wenk.

Info

Das neue Programmheft Frühjahr/Sommer 2019 mit den Kursen der Volkshochschule Crailsheim ergänzt mit Angeboten aus zwölf Landgemeinden des ehemaligen Altkreises Crailsheim liegt der heutigen Ausgabe des Hohenloher Tagblatts bei.