Nachdem die Premiere des Crailsheimer Halbmarathons mit Dreier-Staffel sehr viel Lob erhalten hat, ist es für das Organisationsteam des Burgberglaufs Ehrensache, dieses Ereignis noch zu toppen. Die Herausforderungen bei der Premiere waren groß, hatten sich doch auf Anhieb 450 Teilnehmer angemeldet und es sollte dazu auch noch der heißeste Sonntag des Jahres werden.

Seit Anfang des Jahres ist die Anmeldung im Netz freigeschaltet. Der zweite Burgberglauf wird aber einige Neuerungen bringen. Verlief der Premierenlauf noch Richtung Roßfeld – Maulach – Ölhaus – Eckartshausen und zurück über Oberspeltach so werden in diesem Jahr die 21,1 Kilometer auf einer neuen Strecke im Uhrzeigersinn absolviert.

Die neue Strecke des Halbmarathons startet und endet auf der Panzerstraße

Der Start ist wiederum beim Parc Vital – allerdings mit Start und Ziel auf der Panzerstraße. Auf dieser können sich die schnellen Läufer direkt nach dem Startschuss auf den ersten 400 Meter auf voller Straßenbreite sortieren, ohne dass es zu Beeinträchtigungen der Mitläufer kommen sollte. Danach kommt das Läuferfeld noch einmal am Freibad vorbei, um danach nach Onolzheim abzubiegen. In Oberspeltach ist die erste Wechselstation der Staffelläufer. Weiter geht es durch den Burgbergwald nach Ölhaus wo nun die zweite Wechselstation vorgesehen ist. Von dort geht es wieder durch den Burgbergwald zurück zum Crailsheimer Freibad.

Kreis Göppingen

Durch die neue Streckenführung erhöht sich der Anteil der Strecke, die durch den Wald verläuft und somit mehr Schatten verspricht. Darüber hinaus sind es auch 30 Höhenmeter weniger, und diese sind gleichmäßig über die Strecke verteilt.

Das Organisationsteam hat die Strecke so exakt ausgetüftelt, dass der Rundkurs nun im Frühjahr 2020 durch eine offizielle Streckenvermessung durch den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) abgenommen werden soll, um sich danach mit dem Prädikat „bestenlistenfähige Laufveranstaltung“ durch den DLV schmücken zu können.

In bewährter Weise wird die Strecke durch viele Posten gesichert und beschirmt. Den Herausforderungen des möglicherweise wieder sehr heißen Lauftages werden durch weitere Erfrischungen entlang der Laufstrecke und durch Abkühlmöglichkeiten an den Wechselstationen Rechnung getragen.

Elektronische Zeitmessung

Die Sonderwertung des „Schnellsten Sprinters“ wird wieder auf dem letzten Kilometer vorgenommen. Die elektronische Zeitmessung erfolgt für alle Einzelstarter und auch für die Staffelläufer über einen Transponder in der Startnummer. Bei den Staffelläufern wird dieses Jahr an jeder Wechselstation die Zeit erfasst.

Dreikönigsturnier in Crailsheim Mit Taktik und Technik gegen Athletik

Crailsheim

Der Start ist am Sonntag, 28. Juni, um 9 Uhr. Die Siegerehrung wird gegen 12.30 Uhr auf der Bühne vor dem Parc Vital stattfinden. Doch dieses Mal gibt es schon ein Programm vor dem Halbmarathon und auch danach.

Am Samstag können die Startunterlagen schon ab 9 Uhr bei Intersport Schoell in Roßfeld abgeholt werden. Ab 18 Uhr steigt dann am Samstagabend die erste Maultaschenparty auf dem Parkplatz des Parc Vital als Einstimmung auf den Lauf. Dabei wird der Sportler Dr. Achim Heinze eine Lesung aus seinem Buch „Leistungsfaktor Sport – Mit Bewegung zum Erfolg“ neben dem leckeren Essen auch die geistigen Bedürfnisse stillen.

Nach der Siegerehrung am Sonntagmittag können die Läufer sich im Freibad erholen, bevor ab 17 Uhr die Salsaparty mit vier Profimusikern aus Kuba, Kolumbien und der Schweiz die Tänzer in einen Rausch aus feurigen, pulsierenden Rhythmen versetzt.

Um den gesunden Respekt für die Strecke zu bekommen, ist es stets für alle Einsteiger zu empfehlen, die Laufstrecke vorher kennenzulernen. Jeden letzten Sonntag im Monat um 10 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, gemeinsam mit einigen anderen begeisterten Läuferinnen und Läufern einen langen Trainingslauf zu absolvieren. Treffpunkt ist das Freibad in Crailsheim.

Mitglieder des Orga-Teams sind vor Ort, sodass sich auch Nichtortskundige mit der Rennstrecke vertraut machen können. Es besteht die Möglichkeit, die gesamte Strecke mitzulaufen, oder eine kürzere Runde durch den Burgbergwald zu wählen. Die Teilnahme ist kostenlos.