Das Ravensburger Rutenfest mit historischem Umzug, Trommlern, Schießwettbewerben, Fahrgeschäften und der so genannten Rutenmaß lockt jedes Jahr zehntausende Besucher. Wir nennen Dir sechs wichtige Tipps und Informationen rund um das Rutenfest 2020 und das Programm.

Ein Festabzeichen für das Rutenfest kaufen

Das Festabzeichen ist ein Los, das schöne Preise bescheren kann, und Eintrittskarte für Festveranstaltungen – allerdings nicht für das Rutentheater, einem Laienspiel von Schülern im Konzerthaus.

Das Abzeichen kostet 6 Euro und ist ein wichtiger Beitrag, um das Fest zu finanzieren und das ehrenamtliche Engagement dahinter zu unterstützen. Dieses Jahr hat es die Form der Veitsburg, die im Zentrum auf dem „Burgberg“ liegt, von dem Besucher einen schönen Ausblick über Ravensburg haben.

Froher Auftakt zum Rutenfest auf dem Marienplatz

Familien treffen sich. Alte Schulfreunde, die das Leben in die unterschiedlichen Ecken der Welt verschlagen hat, sehen sich wieder. Zugezogene lernen Alteingesessene kennen. Der Frohe Auftakt in Ravensburg am Rutensamstag von 18.30 Uhr an auf dem Marienplatz ist nicht viel mehr als ein Zusammenkommen auf einem öffentlichen Platz zu einem gemeinsamen Wein oder Bier, aber gerade diese Einfachheit hat Charme.

Rummel auf dem Kuppelnau-Vergnügungspark und im Bärengarten

Wer Lust auf Autoscooter, Riesenrad, Schießstände und gebrannte Mandeln hat, sollte auf jeden Fall den Vergnügungspark besuchen, der während des Rutenfestes auf dem großen Kuppelnau-Gelände stattfindet, wo ansonsten Autos parken. Unweit davon entfernt, in der Schützenstraße 21, ist auch der Bärengarten zu finden, ein Hotel mit Biergarten. Er hat als Treff- und Trinkpunkt beim Rutenfest eine große Tradition.

Youtube

Youtube Eindrücke vom Rutenfest 2018

Der Historische Rutenfestumzug

Der beeindruckende Festumzug beginnt am Rutenmontag um 9 Uhr in der Ravensburger Innenstadt und endet an der Kuppelnau. Mehr als 1000 Musiker und tausende Darsteller nehmen daran teil. Sie stellen die lange Geschichte Ravensburgs in Szenen vor. In der Regel schauen bis zu 50.000 Menschen zu. Für viele Ravensburger ist dieser Umzug der Höhepunkt der Rutentage.

Großes Feuerwerk am Rutendienstag

Egal, ob mit der alten Liebe oder der auf dem Rutenfest neu gefundenen Liebe, das Feuerwerk am Rutendienstag, 22.30 Uhr, lohnt sich auf jeden Fall. Es ist ein farbenfroher Abschluss nach einem letzten Bummel über den Kuppelnau-Vergnügungspark.

Youtube

Youtube Das Rutenfest 2019


Das könnte dich auch interessieren:

Biberach

Die Geschichte des Rutenfestes

Der belaubte Zweig, die Rute, ist das Symbol des Festes. Wahrscheinlich wurden schon im Mittelalter Schüler von ihren Lehrern zu Beginn des Schuljahres „in die Ruten geführt“. Dort schnitten sie die Ruten, mit denen die Lehrer sie später züchtigten, wenn sie zum Beispiel im Unterricht nicht aufgepasst hatten.

Sicher belegt sei dieser Rutengang für Ravensburg erstmals für das Jahr 1645, heißt es auf der Homepage der Rutenfest-Kommission. Wann die Schüler trotz des schmerzhaften Hintergrunds daraus ein Fest machten, ist nicht bekannt.

Die Feier wurde auf jeden Fall nach und nach größer. Erst kamen die Eltern und noch später die Ravensburger Bürger dazu. Heute wollen Zehntausende aus der ganzen Region mitfeiern.