Es ist das letzte Programm, das Dieter Rösch als Geschäftsführer der VHS im Landkreis Neu-Ulm vorstellt: Am 1. Mai geht er nach 31 Jahren in den Ruhestand. Wie sich das anfühlt? „Völlig normal, emotionslos“, sagt Rösch. Zumal er der Volkshochschule ja nicht ganz verloren gehe. „Ich bin nicht mehr in der Verantwortung, stehe aber nach wie vor zur Verfügung.“

Seine Nachfolge tritt Carolin Gehring aus Sontheim im Unterallgäu an. Sie hat in den vergangenen Monaten schon zeitweise für die VHS gearbeitet, seit Anfang des Jahres ist sie voll da. „Inzwischen ist sie im Büro wirklich angekommen“, erzählt Rösch. Gehring bringe viele gute Ideen mit. „Mit ihr haben wir einen Volltreffer gelandet.“

Auch an dem neuen Programm für Frühjahr und Sommer, das heute erscheint, hat die neue Geschäftsführerin schon mitgearbeitet. Es umfasst insgesamt 722 Veranstaltungen. „So viel haben wir nicht immer“, sagt Rösch. Am meisten nachgefragt wird der Bereich Gesundheit. Hier sind 198 Kurse geplant, es geht um Entspannung, Fitness und Kochen. Auch Sprachenlernen ist beliebt, angeboten werden 123 Kurse für 10 verschiedene Sprachen: etwa Englisch, Spanisch, Russisch und Gebärdensprache. „Und nach wie vor sind Deutschkurse sehr gut nachgefragt“, berichtet Rösch.

Besonders am Herzen liegt ihm die Veranstaltungsreihe zur Feier des 300. Geburtstags des Weißenhorner Malers Franz Martin Kuen. Dazu gibt es etwa besondere Stadtführungen, bei der Besucher die Spuren der Familie Kuen erkunden. Für eine „ganz wichtige Veranstaltung“ hält Rösch auch den Illertisser Benefizlauf „Run Bike Rock“, der heuer am 26. Mai zum zweiten Mal stattfindet. Die VHS bietet dazu Vorbereitungskurse und Trainings an.

„Jetzt hoffen wir, dass die Bürger das Programm auch annehmen“, sagt Jürgen Eisen, Illertissens Bürgermeister und erster Vorsitzender der VHS. In den vergangenen Jahren hat das gut funktioniert: Geht man nach den Unterrichtsstunden, ist die VHS seit 2015 um rund 50 Prozent gewachsen, berichtet Rösch. Im Jahr rechnet er mit 20 000 Besuchern. Übrigens ein „sehr pflegeleichtes Publikum“ – es gebe wenig Ärger.

Trotz seines nahenden Ruhestands macht Rösch sich jetzt schon Gedanken über das Herbstprogramm. Und er hat auch schon Ideen: „Es wird auf jeden Fall einen Schafkopf-Kurs geben“, sagt er: „Die Jungen können das ja gar nicht mehr.“

Heft liegt ab heute aus


Programm Das 72 Seiten umfassende Programmheft der VHS erscheint heute. Es liegt in den Rathäusern und Banken im Landkreis Neu-Ulm aus. Außerdem ist das neue Programm auch unter www.vhs-neu-ulm.de zu finden. Die Veranstaltungen finden von Februar bis Juli statt.