Vereine Sammlung für neue Duschen erfolgreich

Senden / Sonja Fiedler 24.01.2019

Eine Gemeinschaftsleistung sind die neuen Duschen und Umkleideräume beim SV Aufheim: Durch die Crowdfunding-Initiative der VR Bank Neu-Ulm hat der Verein bisher mehr als 7500 Euro für die Sanierung zusammenbekommen. Mehr als 270 Unterstützer hatte die Aktion, viele sind anonym geblieben. 2610 Euro hat die VR Bank draufgelegt, zehn Euro pro eingegangene Spende. „Wir danken allen Spendern und freuen uns sehr, dass es geklappt hat“, sagt Vize-Abteilungsleiter Denis Kury.

Wie berichtet lief die Aktion seit November. „Wir haben viel Werbung auf allen Kanälen gemacht“, sagt Kassenwart Manuel Prötzel. Trotzdem hätten sie zwischenzeitlich Bedenken gehabt, ob sie das Ziel – 7000 Euro – zusammenbekämen. „Wir haben Flyer gemacht, überall drüber geredet.“ Im richtigen Moment sei eine Großspende eingetroffen: Markus Kreutle, Eigentümer des Hotels Feyrer, habe 500 Euro gespendet. „Ich bin dem Verein sehr verbunden und wollte ihm gern etwas Gutes tun“, sagt Kreutle, der in Aufheim lebt und dessen Kinder im Verein aktiv sind.

Aktuell liegen die Spenden der Unterstützer auf einem Treuhandkonto der VR-Bank. Ende Februar ist die Übergabe an den Verein. Noch bis 11. Februar läuft das Crowdfunding weiter. Kury: „Wir freuen uns, wenn weiter gespendet wird.“ Mit bis zu 30 000 Euro Gesamtkosten für die Sanierung rechne der Verein.

Die Renovierung schreite gut voran, sagt Prötzel. Die Abbrucharbeiten sind beendet, der Fliesenleger ist bei der Arbeit. Bis zum ersten Saisonspiel am 31. März gegen den TSV Senden soll alles fertig sein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel