Susanne Schewtzky tritt für die CSU bei der Bürgermeisterwahl in Bellenberg an. Die 42-Jährige wurde am Montagabend nominiert, um 2020 die Nachfolge von Simone Vogt-Keller anzutreten. Nach deren Erkrankung führt aktuell der zweite Bürgermeister Kurt Bucher (FWG) die Amtsgeschäfte.

Susanne Schewetzky ist Bürgermeisterin in Kettershausen. In der kleinen Gemeinde ist sie ehrenamtlich tätig, was fast nicht mehr zu leisten sei. Das ist aber nicht der Grund, warum Susanne Schewetzky den Schritt ins größere Bellenberg mit seinen 4500 Einwohnern machen will. Denn auch Kettershausen strebt in der nächsten Wahlperiode ein hauptamtliches Gemeindeoberhaupt an. Vielmehr hat die 42-Jährige, die in der Stadt Illertissen als Kulturreferetin tätig ist, ihre Wurzeln in Bellenberg. Ihrem Vater gehört der Reiterhof an der Bellenberger Ortsgrenze, sie selbst ist in der Gemeinde aufgewachsen.

„Ich traue mir diese Herausforderung zu“, sagte Susanne Schewetzky. Die Bellenberger CSU ganz offensichtlich auch: Alle 25 wahlberechtigten Mitglieder stimmten für die 42-Jährige. Die Bürgermeisterwahl ist im März 2020.