Veranstaltung Männergesangsverein: Am Wochenende steigt die Party

Beim Hüttenaufbau arbeiteten die Mitglieder des Männergesangvereins Wain Hand in Hand.
Beim Hüttenaufbau arbeiteten die Mitglieder des Männergesangvereins Wain Hand in Hand. © Foto: Dave Stonies
Wain / Dave Stonies 06.09.2017
Der Männergesangsverein lässt am Wochenende die Korken knallen. Zum ersten Mal wird es so eine Fete in der Gemeinde geben.

Mehr als zwölf Stunden haben 15 Helfer des Wainer Männergesangvereins geschraubt, montiert und gezimmert. Auf dem Kulturplatz hinter der Wainer Grundschule, wo normalerweise die Pipi-Langstrumpf-Freunde ihr Anwesen haben, stehen nun zwei große Almhütten. Am Wochenende steigt die große Party – Alm-Feeling auf den Illertaler Höhen in Wain.

Gemeinderat Armin Bleher wollte für seinen 40. Geburtstag etwas Besonderes. „Ein Bierzelt hat jeder, daher schaute ich im Internet nach Alternativen“, sagte der Versicherungsvertreter. Dabei stieß er auf ein Video, in dem eine Almhütte vorgestellt wurde. Schnell war klar: „Genau das würde passen.“ Die Miete für ein Wochenende beträgt bis zu 10 000 Euro sagt Bleher, und damit stehen die Kosten in keinem Verhältnis. Also entschied er sich, so eine Hütte einfach selber zu bauen. Einen ganzen Winter lang werkelte Bleher an seinem neuen Projekt. 300 Arbeitsstunden und viele Erfahrungen später hatte er es dann tatsächlich geschafft. Samt Bierausschank und detailgetreuer Dekoration konnte er mit 160 Gästen seinen runden Geburtstag feiern.

Mal was völlig neues

Doch was passiert mit der Hütte, die zwischenzeitlich in Hörenhausen eingelagert wurde? Die Antwort ist einfach, aber genial. Warum sollen der Männergesangsverein, in dem Bleher der zweite Vorsitzende ist, und auch die Wainer Bürger nicht davon profitieren? So entstand die Idee einer Almhütten-Party. „Für alle war das eine Win-Win-Situation“, sagte Vereinschef Hugo Gramm. Die Sänger hätten noch ein großes Fest, dies würde auch Geld in die Vereinskasse spülen, und für die Wainer gäbe es in der Gemeinde mal wieder etwas völlig Neues. Schnell gewann Bleher weitere Helfer für seine Idee. „Bei den Bürgern kam unser Vorhaben sehr gut an“, sagt der Gemeinderat.

Grillwagen sorgt für Stimmung

Jedoch gibt es für ein öffentliches Fest zahlreiche behördliche Vorgaben und Beschränkungen, sobald solch eine Almhütte größer als 75 Quadratmeter ist. Deshalb bauten die Helfer einfach zwei kleinere Versionen am Kulturplatz auf. Eine Hütte ist nun neun mal acht Meter groß. Viele Utensilien dafür wurden gespendet: Das notwendige Holz sponserte die Firma Holzwerk Baur aus Wain. Die Metallteile steuerte die Firma ASK aus Hörenhausen bei. Damit das richtige „Stuben-Feeling“ aufkommt, haben die Mitglieder des Gesangvereins auf viele Details geachtet. Auf Gardinen, eine große Bar und auf echtes Fassbier beispielsweise. Und ein Grillwagen soll für die richtige Stimmung sorgen. „Damit sind wir für das ganze Wochenende witterungsunabhängig“, sagte Armin Bleher.

Und die Sänger haben sich ein umfangreiches Programm ausgedacht. Ab Freitag wird sich in Wain alles um die Almhütte drehen. Der Freitag startet mit einem offenen Singabend. „Alle können mitmachen“, sagte Bleher. In gemütlicher Atmosphäre soll das aber nur der Auftakt zum Festwochenende sein. Samstags steigt dann eine große Dirndl- und Lederhosen-Party, und für den Sonntag ist ab 10 Uhr ein Weißwurstfrühstück geplant.

Wenn die Aktion gut ankommen sollte, plant der Männergesangsverein weitere Projekte mit den Almhütten. Gerade in der vorweihnachtlichen Zeit könne man vielleicht auch mal eine Art Winterzauber ins Leben rufen, glaubt Bleher.