Hartmut M. stützt sich mit einer Hand auf den Tisch ab, als er sein Urteil empfängt. Norbert Winkelmann, Vorsitzender Richter der 19. Strafkammer des Landgerichts Stuttgart, macht es schnell: „Der Angeklagte wird wegen Mordes verurteilt.“ Ein Satz, so scheint es, bei dem sich im Saal, der so voll besetzt ist, wie es Corona eben zulässt, kollektiv die Anspannung der vergangenen zehn Monate löst. Nicht nur bei den Angehörigen des Opfers fl...