Die Biathlon WM 2020 in Antholz startet heute mit der Mixed-Staffel. Für Deutschland gehen Franziska Preuß, Denise Herrmann, Arnd Peiffer und Benedikt Doll an den Start. Das Rennen beginnt um 14.45 Uhr (ZDF und Eurosport).

Titelverteidiger in der Staffel: Norwegen

Letztes deutsches Mixed-Gold 2017 (Vanessa Hinz, Laura Dahlmeier, Arnd Peiffer, Simon Schempp). Insgesamt gab es für Deutschland bisher dreimal Gold (2008, 2010, 2017), dreimal Silber (2011, 2016, 2019) und dreimal Bronze (2005, 2009, 2012).

Deutsche Chancen in der Mixed Staffel

Im Vorjahr hatten die diesmal nicht berücksichtigte Hinz, Herrmann, Peiffer und Doll Silber geholt und damit für einen nahezu perfekten WM-Start gesorgt. Zum Saisonauftakt in Östersund hatte es für die Deutschen im gemischten Doppel nur zu Platz sieben gereicht. Bei der WM-Generalprobe in Pokljuka sprang dann hinter Frankreich und Norwegen Rang drei raus. Ein Podestplatz ist auf jeden Fall drin, aber es wird schwer: Denn in der einst ungeliebten Mixed-Staffel stellen mittlerweile alle Nationen ihre Besten auf, seit die Mixed-Staffel 2014 ins Olympia-Programm aufgenommen wurde.

Die beiden Frauen, die nacheinander jeweils sechs Kilometer laufen sowie je einmal liegend und stehend schießen müssen, beginnen. Pro Schießeinlage haben sie drei Nachlader. Treffen sie trotzdem nicht alle Scheiben, müssen sie pro nicht getroffener Scheibe eine Strafrunde laufen. Die Männer laufen jeweils 7,5 Kilometer. Das Schießen verläuft identisch.

Denise Herrmann ist bei der Biathlon WM 2020 sicher als eine der stärksten Läuferinnen einzuschätzen.
© Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Die Hoffnungen ruhen zum start insbesondere auf Denise Herrmann, die aufgrund ihrer Leistungen als neue Nummer 1 des deutschen Teams gilt: Wenn Herrmann mit dem Gewehr trifft, kann sie es in jedem Rennen auf das Podest schaffen. In dieser Saison hatte die laufstarke Sächsin zwar immer wieder mit teils erheblichen Problemen am Schießstand zu kämpfen und kam zwischenzeitlich schon ins Grübeln. Aber Herrmann ging wieder an die Grundlagen, machte einen Schritt zurück beim Training - das Motto „Treffer vor Zeit“ zahlte sich aus - bei der WM-Generalprobe in Pokljuka siegte sie mit erstmals 20 Treffern souverän im Einzel. „Wenn ich sauber am Schießstand arbeite, weiß ich, dass ich überall vorne mitspielen kann“, sagt Herrmann.

Preuß, Herrmann, Peiffer, Doll: Die vier Biathlon-Asse des DSV für die Mixed Staffel

  • Benedikt Doll, Weltmeister 2017 im Sprint in Hochfilzen
  • Arnd Peiffer, Olympia: Gold, Silber und Bronze in verschiedenen Disziplinen, 15 WM-Medaillen, 17 Weltcupsiege
  • Denise Herrmann, Weltmeisterin 2019 in der Verfolgung in Östersund
  • Franziska Preuß, 9 Weltcup-Siege

    Franziska Preuß will bei der Biathlon WM 2020 den Durchblick behalten - auch zum Start in der Mixed Staffel am Donnerstag.
    © Foto: DPA

Biathlon WM 2020: Das sind die Termine und der Zeitplan

Die Biathlon WM 2020 findet vom Donnerstag, 13.02.2020, bis zum Sonntag, 23.02.2020, in Antholz statt. Hier sind alle Termine.

  • Donnerstag, 13.02.2020: Mixed-Staffel
  • Samstag, 15.02.2020, Sprint der Männer
  • Sonntag, 16.02.2020, Verfolgung Männer und Frauen
  • Dienstag, 18.02.2020, Einzel der Damen
  • Mittwoch, 19.02.2020, Einzel der Herren
  • Donnerstag, 20.02.2020, Single-Mixed-Staffel
  • Samstag, 22.02.2020, Staffel der Damen und Herren
  • Sonntag, 23.02.2020, Massenstart der Frauen und Männer

Mixed Staffel heute im TV

Die Wettbewerbe der Biathlon WM 2020 in Antholz werden live bei ARD und ZDF sowie beim Sportsender Eurosport zu sehen sein. Die Wettkämpfe vom 13.02.2020 bis 16.02.2020 werden vom ZDF im TV übertragen. Die zweite Woche der Biathlon WM 2020 zeigt die ARD live. Eurosport überträgt alle Wettbewerbe der Weltmeisterschaft in Antholz.

Mixed Staffel heute: Wo ist die Biathlon WM 2020 im Stream zu sehen?

ARD und ZDF berichten von der Biathlon-WM auch im Live-Stream. Dort werden alle Wettbewerbe im Internet gestreamt. Hier geht es zur Sportschau der ARD. Und hier zu ZDF Sport.

Der Streamingdienst DAZN zeigt die Wettbewerbe zudem durch die Kooperation mit dem Sender Eurosport auf seinem (Bezahl-)Portal. Hier geht es zu DAZN.

Biathlon WM 2020: Bundestrainer gibt vier bis fünf Medaillen als Ziel aus

Biathlon-Bundestrainer Mark Kirchner hat für die Weltmeisterschaft in Antholz das Ziel von „vier bis fünf Medaillen“ genannt. „Wir haben den Anspruch, um die Podiumsplätze zu kämpfen und können die internationale Spitze mitärgern“, sagte Kirchner am Donnerstag im ZDF-Morgenmagazin. „Wenn wir mit vier bis fünf Medaillen nach Hause fahren, wenn alles optimal läuft, wären wir sehr zufrieden“, formulierte der 49-Jährige das sportliche Ziel für die Titelkämpfe in Südtirol, die am (heutigen) Donnerstag mit der Mixed-Staffel beginnen und bis zum 23. Februar dauern.

Der neue Sportliche Leiter der deutschen Biathleten, Bernd Eisenbichler, hatte zuvor eine Medaillenvorgabe vermieden. „Ich erwarte von allen Athleten und Betreuern, dass sie in Antholz alles geben. Dass wir versuchen werden, unser Leistungsmaximum abzurufen, ist auch klar. Aber das werden andere Nationen auch versuchen. Und deswegen machen Medaillenvorgaben für mich wenig Sinn“, hatte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur gesagt.

IBU-Datencenter

News Deutscher Skiverband

Homepage Weltverband IBU

Kurzbiografien der Deutschen Biathleten

Rennkalender Biathlon-Weltcup

Informationen zum deutschen Biathlon-Team