Noch am Wochenende war auf der Homepage der Landesregierung zu lesen, dass zum Beispiel Lauftreffs im öffentlichen Raum bei Einhaltung der Auflagen zulässig seien. Nun wurde die entsprechende Passage geändert. Das Training in Fünfergruppen sei nur in Sportstätten möglich. Außerhalb gelten dagegen die normalen Kontaktbeschränkungen.

Unverständnis beim Landessportverband

Beim Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) reagiert man überrascht: „Wir hoffen, dass das in absehbarer Zeit wieder anders wird - immer natürlich unter der Vorgabe, dass die Vorgaben und Hygienestandards eingehalten werden“, sagt Patrik Zimmermann, LSVBW-Pressesprecher. Er stellt klar: „Gerade für Vereine, die keine eigenen Sportstätten haben, ist natürlich jetzt nichts gewonnen.“ Auch sie können sich jetzt nicht mehr zum gemeinsamen Lauftraining treffen. Im benachbarten Bayern ist Vereinstraining im öffentlichen Raum übrigens möglich.