Rot am See Muswiesenlauf: Vom Stadion ins Gelände verlegt

Einer, der in Musdorf fast immer am Start ist: Roland Klie, 10 000-Meter-Sieger des Jahres 1991 vom TSV Crailsheim, beim Zieleinlauf 2017.
Einer, der in Musdorf fast immer am Start ist: Roland Klie, 10 000-Meter-Sieger des Jahres 1991 vom TSV Crailsheim, beim Zieleinlauf 2017. © Foto: Frank Maier
Rot am See / Frank Maier 05.10.2018
Viele Hobbysportler freuen sich auf den 35. Muswiesenlauf, der am Samstag ansteht. Für ambitionierte Athleten und Anfänger gibt es verschiedene Strecken.

Zum 35. Mal wird am Samstag der Muswiesenlauf ausgetragen. Dieser Volks­lauf hat als einer der ältesten Volksläufe in der Region eine große Tradition und eine treue Läufergemeinde. Seit Mitte der 1980er-Jahre wird der Hauptlauf über 10.000 Meter ausgetragen, in den Anfangsjahren noch am Sonntag nach der Muswiese. Gerannt wurde auf der Tartanbahn um den damals neuen Stadionsportplatz in Rot am See, der wenige Jahre zuvor gebaut worden war.

Zum Start kein Volkssport

Das Teilnehmerfeld war am Anfang überschaubar, im ersten Jahr versuchten sich gerade einmal sieben Läufer an den 25 Stadionrunden. Laufen war seinerzeit eben noch kein Volkssport und bestenfalls etwas für Sportverrückte. Die Zeiten haben sich seitdem natürlich gewaltig geändert, und mit der allgemeinen Laufbegeisterung sind auch die Starterzahlen beim Muswiesenlauf im Laufe der Jahre stetig angestiegen. Im Jahre 1990 entschloss sich der Turnverein Rot am See dann, mit der Veranstaltung vom Sta­dion direkt auf das Muswiesengelände umzuziehen. Eine Maßnahme, die richtungsweisend sein sollte. Die Streckenführung, die vom Ausstellungsgelände in Musdorf durch Wald und Flur Richtung Reubach und Kühnhard zurück nach Musdorf führt, hat sich seitdem nur marginal verändert.

Das Laufprogramm wurde ebenfalls den gestiegenen Bedürfnissen der Läuferschar angepasst. So wurde 1994 erstmals ein vom damaligen Lauftreff des TV Rot am See initiierter Sechs-Kilometer-Hobbylauf durchgeführt. Die Kinder- und Jugendläufe folgten dann im Jahr 2008. Seitdem ist die Veranstaltung noch stärker ins Bewusstsein gerückt und heute gehören die Laufwettbewerbe, ähnlich wie Jungviehprämierung, Metzgertanz oder Mittelstandskundgebung, zum festen Bestandteil des Muswiesenprogramms.

Einer der Läufer, die dem Muswiesenlauf schon seit fast 30 Jahren die Treue halten, ist der Crailsheimer Roland Klie, der 10 000-Meter-Sieger des Jahres 1991. Der Spitzenläufer des TSV Crailsheim hat bereits im Juli für den Zehn-Kilometer-Lauf zugesagt; Kurzentschlossene können sich noch heute online unter www.muswiesenlauf.de anmelden. Nachmeldungen sind vor Ort in der „Hofburg“ möglich.

Gespannt sein darf man auf das junge Lauftalent Leonie Dabrunz von der TSG Esslingen. Die W-15-Läuferin hat über 800 Meter und im Triathlon bereits einige Erfolge gefeiert, so beispielsweise beim Haller Dreikönigslauf Anfang dieses Jahres, wo sie den Fünf-Kilometer-Lauf in einer Zeit von 20:39 Minuten gewann.

Mehr als 50 Helfer des Turnvereins Rot am See sind den Tag über an den Anmeldeschaltern, als Streckenposten und bei der Zeitnahme im Einsatz und kümmern sich um das Wohlergehen der erwarteten 350 bis 400 Läufer.

Infos zum Muswiesenlauf am Samstag, 6. Oktober

Anmeldungen: online auf www.muswiesenlauf.de bis spätestens Freitag, 5. Oktober. Nachmeldungen am Starttag: Bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Lauf in der Muswiesenwirtschaft „Hofburg“
Umkleiden und Duschen: Sporthalle „Forum“ in Rot am See; weitere Umkleide­möglichkeit: Muswiesenwirtschaft „Hofburg“ auf dem Festgelände Musdorf am Ortsausgang Richtung Limbach, Nähe Start und Ziel
Startzeiten: 12.45 Uhr Schülerlauf U 8 (1000 Meter), 13 Uhr Schülerlauf U 10 (1000 Meter), 13.15 Uhr Schülerläufe U 12 und U 14 (2500 Meter), 14 Uhr zeitgleicher Start Jugendlauf U 16 und U 18 (5000 Meter), 5000 Meter Hauptlauf sowie 5000 Meter Nordic Walking. 14.10 Uhr Start Hauptlauf über 10 000
Meter
Preise: Jeder Läufer erhält eine Urkunde und ein Geschenk. Die jeweils schnellsten drei Läufer jeder Altersklasse erhalten einen Pokal (außer Nordic Walking)
Siegerehrung: gegen 16 Uhr Schülerläufe, gegen 16.30 Uhr Jugend- und Hauptläufe in der „Hofburg“

7

Hobbysportler waren es lediglich, die bei der Premiere des Muswiesenlaufs aktiv waren. Sie mussten 25 Runden im Stadion des TV Rot am See drehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel