Stolze 10:4 Punkte hat Frisch Auf Göppingen bislang in der Bundesliga gesammelt. Allerdings gehörten die meisten Gegner – abgesehen vom SC Magdeburg, wo es eine 22:28-Niederlage gab – nicht zur Crème de la Crème des Handball-Oberhauses. Zu diesen Klubs zählt auch Aufsteiger TuSEM Essen, der an diesem Donnerstag um 19 Uhr die Göppinger empfängt (Sky Sport 3/live).
Obwohl die Mannschaft aus dem Pott erst ein Spiel gewinnen konnte (33:27 in eigener Halle gegen HBW Balingen-Weilstetten) und auf dem vorletzten Platz rangiert, warnt Frisch-Auf-Trainer Hartmut Mayerhoffer vor dem Liganeuling. „Essen spielt mit viel Herz und Schnelligkeit. Es ist eine sehr eingespielte Truppe“, weiß der Göppinger Coach um die Qualitäten des nächsten Gegners, „wir sind gut beraten, jeden Gegner ernstzunehmen.“
Die Gefahr, dass seine Mannschaft den TuSEM unterschätzt, sieht Mayerhoffer nicht. „Wir haben uns konzentriert vorbereitet und müssen immer ans Limit gehen, sonst kann man so ein Spiel auch mal verlieren“, mahnt der Göppinger Trainer. Durch den tollen Auftakt gehe sein Team aber mit einer „gewissen Sicherheit“ in die Partie.
Mit dem Saisonstart ist Mayerhoffer hoch zufrieden. „Es war sehr positiv, wie wir uns präsentiert haben. Das war aber auch notwendig, denn jetzt stehen ganz viele schwere Spiele auf dem Programm. Wir haben uns jetzt ein gewisses Polster verschafft.“ Dieses soll jedoch kein Ruhekissen für die Frisch-Auf-Profis sein. Nach der Partie in Essen folgen noch acht weitere Begenungen bis zum Jahreswechsel, unter anderem gegen den THW Kiel, die SG Flensburg-Handewitt und die MT Melsungen.
In den meisten Spielen werden die Göppinger auf Linkshänder Nicolai Theilinger verzichten müssen, der im Training umgeknickt ist. Wie eine MRT-Untersuchung an diesem Mittwoch ergab, hat sich der Rückraumspieler einen doppelten Bänderriss im rechten Fußgelenk zugezogen. Damit steht Trainer Mayerhoffer in den nächsten Begegnungen in Nemanja Zelenovic nur ein gelernter Spieler für den rechten Rückraum zur Verfügung. Er dürfte wie so oft Unterstützung von Allzweckwaffe und Kapitän Tim Kneule bekommen, der in der Vergangenheit im Göppinger Rückraum schon alle Positionen bekleidet hat.
Mit von der Partie ist hingegen Youngster Oskar Neudeck, der derzeit seine Grundausbildung bei der Bundeswehr in Warendorf absolviert und direkt von dort nach Essen anreist.

Info Das wegen Corona ausgefallene Frisch-Auf-Spiel bei der TSV Hannover- Burgdorf wird am Donnerstag, 3. Dezember, um 19 Uhr nachgeholt.