Fußball-Bezirksliga Hessental trennt sich von Trainer Jürgen Hartmann

Schwäbisch Hall / Viktor Taschner 30.11.2018
Marian Föll wird in der Rückrunde den Bezirksligisten TSV Hessental als Spielertrainer betreuen.

Nur zehn Punkte hat der Vorletzte TSV Hessental in der Bezirksliga-Hinrunde eingefahren. „Wir haben uns am Montag zusammengesetzt und die Lage analysiert“, berichtet Abteilungsleiter Marco Ebinger. „Wir haben uns dann in beiderseitigem Einvernehmen von unserem Trainer Jürgen Hartmann getrennt“, teilt Ebinger mit. „Wir bedanken uns bei Jürgen Hartmann, der in der Vorsaison den Klassenerhalt mit dem Team geschafft hat.“

Nun aber will der abstiegsgefährdete TSV in der Rückrunde mit einer neuen Konstellation den Hebel umlegen. Der Verein setzt auf das Modell Spielertrainer. Verteidiger Marian Föll, der auch die Trainer-B-Lizenz hat, übernimmt jetzt die Mannschaft vom Einkorn. Föll hat als Spieler schon höherklassige Erfahrung gesammelt, unter anderem beim Tura Untermünkheim und den Sportfreunden Schwäbisch Hall. „Marian kann gut mit den jungen Spielern umgehen“, beschreibt Ebinger. Die Hessentaler haben in der Sommerpause ihren Kader verjüngen müssen, da frühere Leitfiguren wie Kapitän Patrick Walz oder Eugen Kunz nicht mehr zur Verfügung stehen.

Auch zwei neue Akteure

Aber nicht nur auf der Trainerposition wird sich beim TSV in der Rückrunde etwas ändern. Mit Maximilian Weiß von der TSG Roth kehrt ein Spieler aus dem Nürnberger Raum zurück. Zudem kommt Michael Schenke vom TSV Gaildorf. Abteilungsleiter Marco Ebinger geht davon aus, dass im Laufe der Winterpause noch weitere Neuzugänge dazukommen könnten.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel