In einer Woche beginnt Regionalligist SSV Ulm 1846 Fußball mit der Vorbereitung auf die Saison 2019/20. Seit Sonntag ist der Kader, der aus drei Torhütern und 25 Feldspielern besteht, komplett. Als siebter Neuzugang unterschrieb Lukas Lämmel einen Vertrag bei den Spatzen.

Wer ist Lukas Lämmel?

Der Mittelfeldspieler kommt vom VfR Aalen, hat mit seinen 21 Jahren bereits die Erfahrung von 36 Drittligaspielen und kam bei seinem Stammverein, Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin, sogar zu einem Zweitliga-(Kurz-)Einsatz. „Lukas ist ein ausgezeichneter Techniker, der sich im zentralen Mittelfeld am wohlsten fühlt“, sagt Anton Gugelfuß, der Lämmel trotz seiner Jugend die Qualität zum Stammspieler bescheinigt.

Kader des SSV Ulm 1846 Fußball komplett - vorerst

Nach den Abwehrspielern Thomas Geyer, Angelo Rinaldi und Michael Heilig, Mittelfeldmann Alessandro Abruscia und den Angreifern Haris Hyseni und Burak Coban  ist Lämmel der siebte und vorläufig letzte Neuzugang der Ulmer, deren Kader nun vollständig besetzt ist. Bewegung könnte nur dann noch einmal in das Aufgebot kommen, wenn ein Spieler mit laufendem Kontrakt, aber ohne die Aussicht auf einen Stammplatz seinen Vertrag auflösen sollte.

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kader für die Saison 2019/20


Tor: Christian Orgag (24 Jahre), David Hundertmark (21), Jerome Weisheit (20).
Abwehr: Florian Krebs  (30), Johannes Reichert (27), Lennart Stoll (26), Marcel Schmidts (25), Michael Schindele (25), Lukas Hoffmann (22), Angelo Rinaldi (21), Thomas Geyer (28), Michael Heilig (21).
Mittelfeld: Alessandro Abruscia (28), Nicolas Jann (27), Nico Gutjahr (26), Felix Nierichlo (26), Vinko Sapina (24), Albano Gashi (24), Burak Coban (24), Aron Viventi (22), Lukas Lämmel (21).
Sturm: Vitalij Lux (30), David Braig (27), Haris Hyseni (26),  Kai Luibrand (25), Ardian Morina (25), Steffen Kienle (24),