Illertissen / Von Gerold Knehr  Uhr

Nur einer fehlte, als Fußball-Regionalligist  FV Illertissen am Samstagmittag sein Team für die neue Saison offiziell präsentierte: Manuel Strahler. Der Kapitän hatte an diesem Tag Besseres zu tun: Er heiratete standesamtlich seine Larissa. Und war deswegen auch am Nachmittag  nicht am Ball, als das Team von Trainer Marco Küntzel seine Generalprobe für das Regionalliga-Auftaktspiel am Donnerstag (Anstoß ist um 19 Uhr/Vöhlinstadion) gegen den FC Memmingen absolvierte. Gegen die Stuttgarter Kickers gab es auf dem Gelände des FV Senden, der seinen 100. Geburtstag feierte, ein 2:2 (2:1).

Küntzel war mit dem Remis gegen den klassentieferen Gegner durchaus zufrieden. „Die Kickers sind kein gewöhnlicher Oberligist. Sie arbeiten und trainieren viel professioneller als wir.“ Das wurde in der zweiten Halbzeit deutlich, als die Stuttgarter das Heft in der Hand nahmen. Am Ende aber hatten Antonio Pangallo und Neuzugang Daniel Dewein (TSV Nördlingen) die Gelegenheit zum Illertisser Siegtreffer.

Die Höhepunkte dieser trotz der Hitze sehr laufintensiven Begegnung lagen in der ersten Halbzeit. David Kammerbauer, der vor kurzem vom SSV Ulm 1846 Fußball zu den Kickers gewechselt ist, erzielte mit einem Schuss ins lange Eck seinen ersten Treffer für die Blauen (7.). Deren Freude hielt allerdings nicht lange an. Der FV Illertissen nutzte bei einem Abstoß der Kicker die neue Regel, attackierte die Stuttgarter in deren Strafraum und kam durch Phillip Schmid  zum Ausgleich (11.). Yves Glessing, der vom Landesliga-Team in die erste Elf befördert wurde, legte nach und erzielte die 2:1-Halbzeitführung. Davor hatte Stuttgarts Torhüter Thomas Bromma, den der neue Kickers-Trainer Ramon Gehrmann  von der SGV Freiberg mitgebracht hatte, mit einigen guten Paraden Illertisser Torchancen zunichte gemacht.

„Im zweiten Durchgang haben wir etwas den Mut verloren und uns technische Fehler geleistet“, sagte Küntzel. Die Folgerung, das  Personal der ersten Halbzeit könne weitgehend identisch sein mit der Startformation gegen den FC Memmingen, wollte Küntzel freilich so nicht unterschreiben. Ganz so einfach möchte er es dem nachbarlichen Rivalen nicht machen.

So spielten sie

Illertissen – Stuttgarter Kickers

2:2

FV Illertissen, 1. Halbzeit: Nagel – Zeller, Wegmann, Krug, Herzel – Nebel, Maiolo – Glessing, M. Strobel, Baric  – Schmid.
2. Halbzeit: Schmidt – Zeller, Pangallo, Krug, Enderle – Wujewitsch, Hahn – Dewein, P. Strobel, Caravetta – Bergmiller.
Tore: 0:1 (7.) D. Kammerbauer, 1:1 (10.) Schmid, 2:1 (41.) Glessing, 2:2 (54.) Badiane.