Mit den beiden Mixed-Staffeln setzen die Biathleten am Samstag den Heim-Weltcup in Oberhof fort. Nachdem es in den Sprints am Freitag keine Podestplätze gab, hoffen die Skijäger nun auf mehr Glück. Die Skispringer sind nach dem Abschluss der Vierschanzentournee in Bischofshofen geblieben und absolvieren schon zwei Tage nach dem Tournee-Finale den nächsten Weltcup-Wettbewerb. Nach seinem dritten Platz am Donnerstag zählt der Oberstdorfer Karl Geiger zu den aussichtsreichsten Kandidaten auf einen Podestplatz.
Die Alpinen Skifahrerinnen sind in Kranjska Gora im Riesenslalom gefordert, die Männer im Schweizer Adelboden. In der Nordischen Kombination stehen in Val di Fiemme je ein Weltcup-Einzel bei den Herren und Damen auf dem Programm, zudem ist der Bob-Weltcup in Winterberg und der der Rodler in Sigulda im Fokus. Ebenso wie die Eisschnellläufer bei der WM in Heerenveen.