Wundersames ereignete sich auf der jüngsten Sitzung der Haushaltskommission der Landesregierung: Die zuvor beklagte Lücke zwischen geplanten Ausgaben und prognostizierten Einnahmen im Haushalt 2022 in Höhe von 3,6 Milliarden Euro war nach nur einstündiger Sitzung geschlossen. Danach versuchten die Spitzen von Grün-Schwarz ein Bild zu malen, das die Koalition als Lordsiegelbewahrer einer soliden Haushaltspolitik darstellt, die auch vor Sparma...